Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Theater die wohngemeinschaft

+ Google Karte
Richard-Wagner-Str. 39
Köln, 50674 Deutschland
27April | Sa | 2013

gegenlichtlesen 06: RAUSCH

Eingeladene Kölner Schauspieler interpretieren und rezitieren Werke der (Welt-)Literatur zum Thema. Als besonderer Gast liest die Autorin Katinka Buddenkotte. Mit Live-Musik, Christoph Danne moderiert. Die Lesung wird vom Kölncampus Radio aufgezeichnet. Eintritt: 7 Euro

»
13Mai | Mo | 2013

Literaturklub

Thorsten Nesch schreibt Romane, Drehbücher und Jugendliteratur. Er wurde in Solingen geboren, lebte fünf Jahre in Kanada und wohnt seitdem in Leverkusen. Seit 2008 ist er hauptberuflich Autor, erhielt nationale und internationale Förderungen, Stipendien und Preise. Zum Literaturklub bringt er die Erfahrung von über 500 Lesungen mit und liest aus "Ein Drehbuch für Götz", einer sardischen Aussteiger-Komödie, über die TV Spielfilm "Irre komisch!" urteilte. Zuletzt veröffentlichte Nesch "Buster, König der Sunshine Coast" (Rowohlt Verlag, 2012). Adrian Kasnitz moderiert. Eintritt: 5…

»
08Juli | Mo | 2013

Literaturklub: Orientalischer Abend

Der Kölner Lyriker Gerrit Wustmann, 2012 mit dem postpoetry.NRW-Preis ausgezeichnet, legt mit "Istanbul Bootleg" (Binooki) den zweiten Band seines deutsch-türkischen Lyrikzyklus vor. "Istanbul Bootleg" ist ein lyrischer Trip durch die Millionenstadt am Bosporus, eine Liebeserklärung, die auch die dunklen Seiten nicht auslässt; eine Spurensuche, die in der jahrhundertealten Geschichte den Stimmen der Dichter und den leisen Zwischentönen des Alltäglichen lauscht. Lütfiye Güzel wurde in Duisburg geboren, lebt dort und dichtet auf den Spuren des rotzigen Social Beat über das Grauingrau…

»
14Oktober | Mo | 2013

Literaturklub: Martin Krumbholz und Peter Rosenthal

Mit zwei Romanen startet der Literaturklub in den Herbst. Martin Krumbholz (Düsseldorf) stellt sein Debüt "Eine kleine Passion" vor, der an einem Julitag des Jahres 2011 spielt. Peter Rosenthal (Köln) liest aus "In die Zeit fallen" - ein Buch über eine Kindheit in Rumänien und Jugend in der Bundesrepublik. Martin Krumbholz, 1954 in Wuppertal geboren, lebt in Düsseldorf. Er war lange Jahre vor allem als Literatur- und Theaterkritiker für namhafte Medien wie die »Süddeutsche Zeitung«, die »Neue Zürcher Zeitung« und…

»
12November | Di | 2013

Literaturklub: Crauss und Adrian Kasnitz

In "66 pseudoromantischen Kalligraphien" dekliniert Crauss Wolkenphänomene, Flussläufe, Sümpfe und Steilküsten literarisch und kunstgeschichtlich durch. "Schönheit des Wassers" besteht aus fein gefügten lyrischen Panoramen.Adrian Kasnitz sagt "Bonjour aus Prinzip" und spricht Gedichte über die Bretagne, über die Atlantikküste, über die Flucht als Tourist und die Flucht vor dem Touristen-Dasein, über das Reisen, das Meer und die Küste, über Liebe und Tod. Crauss, Jg. 1971, lebt in Siegen. Neuster Titel: Schönheit des Wassers, Berlin: Verlagshaus J. Frank, 2013. Adrian Kasnitz, Jg.…

»
23November | Sa | 2013

gegenlichtlesen 07: Sachen zum Lachen

Schauspieler rezitieren Fundstücke der (Welt-)literatur zum Thema. Christoph Danne führt durch den Abend. Für mehr Infos siehe: www.gegenlichtlesen.de Eintritt: 7 Euro

»
09Dezember | Mo | 2013

Literaturklub: Peggy Neidel und Georg Leß

Welches Schlachtgewicht besitzt ein Kaninchen, welches eine Metapher? Vielleicht sind diese Fragen gar nicht so unverwandt, wie sie auf den ersten Blick scheinen. Die Gedichte von Georg Leß spüren oft den Übergängen zwischen Tier und Mensch nach, befragen das Terrain, wo Gezügeltes auf Wildes trifft, entdecken Füchse in der Großstadt und Paare in Fangeisen, die Durchbruchstellen innerer Wildnis. "Es herrscht eine merkwürdige Gereiztheit. Menschen bewegen sich durch postapokalyptische Landschaften, seltsam unsicher, stets auf der Suche. Vielleicht nach sich selbst und…

»
13Januar | Mo | 2014

Literaturklub: Katharina Hartwell

Das fremde Meer von Katharina Hartwell - ein faszinierender Roman über das Erzählen und eine große Liebe - gehört zu den positiven literarischen Überraschungen von 2013. In stets neuen Anläufen schildert Hartwell die Geschichte von Marie und Jan. Ein Roman über das Erzählen selbst, über das Fassen von allen möglichen Welten in einem Buch. Marie will Jan, der sich in Gefahr befindet, literarisch retten, wenn ihr sonst schon nichts bleibt. Also beginnt sie zu erzählen: Mal ein Märchen, mal Science-Fiction,…

»
10Februar | Mo | 2014

Literaturklub mit dem SuKuLTuR Verlag

Im Mittelpunkt des Abends steht diesmal der Berliner SuKuLTuR Verlag, der seit Jahren Lesehefte herausgibt, die (auch) über Süßwarenautomaten vertrieben werden. Auf diese Weise sind bereits über 80.000 Exemplare verkauft worden. Das Buch "Strobo" des Bloggers Airen stand im Mittelpunkt der Plagiatsdebatte um Helene Hegemanns Romandebüt "Axolotl Roadkill". Aus den Leseheften lesen heute die Kölner und Bonner Leseheft-Autoren Linus Volkmann, Sophie Reyer, Jan Drees, Marc Degens und Adrian Kasnitz. Eintritt: 5 Euro

»
10März | Mo | 2014

Literaturklub: Martin Mandler und Thorsten Nesch

Um falsche Versprechungen und Enttäuschungen geht es heute im Literaturklub, um die Macht der Bilder und die Flucht in die Wildnis. Die beiden Romanautoren Martin Mandler und Thorsten Nesch sind diesmal zu Gast. Martin Mandler, geb. 1978 in Lienz/Tirol, studierte in Wien und arbeitet als Autor, Werbetexter und Seminarhausbetreiber in Kail/Vulkaneifel. Zuletzt erschien der Roman Shooting Stars. Thorsten Nesch schreibt Romane, Drehbücher und Jugendliteratur. Er wurde in Solingen geboren, lebte fünf Jahre in Kanada und wohnt seitdem in Leverkusen. Seit…

»
14April | Mo | 2014

Literaturklub: Grundeinkommen statt Urheberrecht?

Geistiges Eigentum und freies Wissen – zwischen diesen beiden Polen hat sich die Debatte um das Urheberrecht im Digitalzeitalter eingependelt. Dabei geht es längst um viel mehr: Kreativität ist der wesentliche Produktivfaktor in einer zunehmend auf immaterielle Wertschöpfung ausgerichteten Ökonomie. Unternehmen erwirtschaften ihre Gewinne mit "Innovationen" und "Ideen". Doch was geben sie dafür an die Kreativschaffenden zurück? Ilja Brauns Essay ordnet die unübersichtliche Debatte über das Urheberrecht. Dabei nimmt er von der Kulturflatrate bis zur Idee einer öffentlich-rechtlichen Produktionsfinanzierung die…

»
26April | Sa | 2014

gegenlichtlesen 08: Metropolis – Städte und Stories

London, Paris, Tokio, Los Angeles, Berlin oder Marrakesch: in diesen Städten ereignen sich Geschichten. Menschen begegnen und verlieren sich. Skylines, Asphalt und Neon. Die Kölner Schauspieler Jean-Paul und Jonas Baeck, Anton Weber und Jana Marie Backhaus lesen aus Texten von Harold Pinter, Victor Hugo, Haruki Murakami u.a. Miriam Berger musiziert dazu. Christoph Danne führt durch den Abend. Eintritt: 7 Euro

»
12Mai | Mo | 2014

Literaturklub: Neue Lyrik

Beim heutigen Abend steht neue Lyrik im Mittelpunkt. "ausgerechnet heute / las ich was über den / gravitationskollaps / der gletscher und der sterne", schreibt der Kölner Dichter Christoph Danne in seinem neuen Gedichtband das halten der asche (parasitenpresse), den er erstmals vorstellen wird. Außerdem lesen mit Manfred Enzensperger (Leverkusen), Özlem Özgül Dündar (Solingen) und André Patten (Köln) drei eigenwillige poetische Stimmen aus NRW. Es wird also bunt, frisch und knisternd. Christoph Danne, geb. 1976, lebt in Köln. Neueste Veröffentlichung:…

»
05September | Fr | 2014

Hadara Levin-Areddy: Words & Music

Witzig, klug, gefühlvoll: Hadara Levin-Areddy ist als Sängerin wie Autorin eine Ausnahmeerscheinung mit Herzverstand und einer Gabe für berührende Songs. Sie ist Jerusalemerin in achter Generation, Absolventin der NYU, hat Dokumentarfilme und Werbespots produziert, für verschiedene Zeitungen geschrieben und einen Gedichtband veröffentlicht. Mit 37 Jahren begann Hadara von heute auf morgen ihre Karriere als Musikerin. Seitdem hat sie 12 Alben und etliche Singles auf Englisch und Hebräisch herausgebracht, die von Folk bis Hip Hop reichen. Mit Charisma und Sinn für…

»
08September | Mo | 2014

Literaturklub: Ulrike Anna Bleier und Mario Osterland

Der Literaturklub startet in die neue Spielzeit. Die ersten Gäste sind Ulrike Anna Bleier und Mario Osterland. Sie lesen Lyrik und Prosa zwischen Mallorca, Paris und Köln. Adrian Kasnitz führt durch den Abend. Ulrike Anna Bleier ist freie Journalistin und Moderatorin und lehrt an der Uni Köln. Sie hat zahlreiche Kurzgeschichten veröffentlicht und war Finalistin beim MDR-Kurzgeschichtenwettbewerb. Unter ihrem Pseudonym Greta von der Donau ist sie regelmäßig in der Sendung Sex und andere traurige Sachen im Internetradio 674.fm zu hören.…

»
20Oktober | Mo | 2014

Literaturklub: Istanbul-Abend

Stan Lafleur verbrachte 2012 und 2013 mehrere Monate in Istanbul. Er liest aus seinen Sense of Time-Kolumnen sowie aus Prosaminiaturen über die Al Hatun-Gasse in Tarlabasi und andere Ecken Beyoglus, plus das ein oder andere Gedicht. Auch Mona Yahia war Stipendiatin der Stadt Köln in Istanbul und liest aus einem neuen Familienroman, der teilweise in Istanbul spielt. Der in Köln lebende Elektro Hafiz begleitet die Lesung mit viel Turkish Elektro Baglama Power. "Eben habe ich ein Schaf in der Gasse…

»
16November | So | 2014

Literaturklub: Über der Kimmung

Der Literaturklub präsentiert neue Lyrik in einem wahren Lesemarathon: Neun Dichter/innen treffen sich zu einem wilden poetischen Nachmittag und sprechen Gedichte. Als Motto dient der Vers "Über der Kimmung" des Berliner Dichters Johannes Bobrowski, unter dem die Autor/innen zusammenfinden. Zugesagt haben Christoph Danne (Köln), Dominik Dombrowski (Bonn), Lütfiye Güzel (Duisburg), Adrian Kasnitz (Köln), Odile Kennel (Berlin), Sina Klein (Düsseldorf), Jürgen Nendza (Aachen), Marcus Roloff (Frankfurt/M.) und Christoph Wenzel (Aachen). Eintritt: 8 Euro

»
02Dezember | Di | 2014

Austerlitz

Erst spät in seinem Leben gewinnt der Ich-Erzähler, der jüdische Kunsthistoriker Jacques Austerlitz, nach und nach, wie durch das Abtragen mehrerer Schichten, Klarheit über seine wahre Herkunft, die ihm bislang aus verschiedenen Gründen verborgen geblieben war. Im Jahr 1939 war er im Alter von viereinhalb Jahren mit einem der so genannten Kindertransporte von Prag nach London gelangt, um dem Judenpogrom der Nationalsozialisten zu entgehen. In seinem 2001 als letztem Werk vor seinem Tod erschienenen Roman Austerlitz erzählt W.G. Sebald (seine…

»
08Dezember | Mo | 2014

Literaturklub: Neue Gesichter! Neue Stimmen!

Im Sommer suchte der Literaturklub nach neuen Stimmen und Gesichtern. Junge Autor/innen aus Köln und Umgebung waren aufgerufen, sich und ihre Texte vorzustellen. Vier dieser neuen Autor/innen, die dem Aufruf folgten, stehen heute auf der Bühne und lesen ihre Texte. Es wird ein spannender Abend mit Annika Münster, Stefan Schwinghammer, Tilman Strasser und Hakan Tezkan. Adrian Kasnitz moderiert. Eintritt: 5 Euro

»
12Januar | Mo | 2015

Literaturklub: Brinkmann, wild gefleckt

Trafo-Station des literarischen Underground und nervöser Flaneur im Labyrinth der Großstädte, stiller Poet und lautstarker Randalierer: über Rolf Dieter Brinkmann (1940-1975) kursieren unendlich viele Legenden. Die Texte verschwinden bisweilen dahinter. Im Gespräch mit Adrian Kasnitz stellt der Kölner Germanist Roberto Di Bella seine soeben erschienene umfangreiche Brinkmann-Studie vor, die neue Grundlagen für die Forschung zum Autor schafft. Doch wird es auch um die vielen Spuren gehen, die Brinkmann in der deutschsprachigen Literatur der Gegenwart hinterlässt. Eintritt: 5 Euro

»
09Februar | Mo | 2015

Literaturklub: Julia Trompeter und Stefan Schwinghammer

Julia Trompeter stand hier schon auf der Bühne, diesmal stellt sie ihren ganz frischen Roman "Die Mittlerin" vor. Ein Roman über den Literaturbetrieb, Thomas Bernhard, die Berliner Szene und Aristoteles. Stefan Schwinghammer sollte schon im Dezember bei den "Neuen Stimmen!" lesen, musste damals aber absagen. Er stellt neue Gedichte und Prosa vor. Julia Trompeter (*1980 in Siegburg) lebt in Köln. Nach dem Studium der Philosophie und Germanistik in Köln begann sie ihre Promotion in Berlin und arbeitet nun als wissenschaftliche…

»
09März | Mo | 2015

Literaturklub: Elif-Verlagsabend

Am Niederrhein ist der Elif-Verlag zuhause, viele seiner Autor/innen kommen aber aus Köln. Deshalb soll heute dieser neue Verlag und seine Autor/innen vorgestellt werden. Es lesen Anke Glasmacher, Hella Neukötter, Christoph Danne und Arndt Kremer. Verleger Dincer Gücyeter wird über das Konzept sprechen. Adrian Kasnitz moderiert. Eintritt: 5 Euro

»
13April | Mo | 2015

Literaturklub: Martina Weber und Marco Grosse

Diesmal steht wieder Lyrik im Mittelpunkt des Literaturklubs. Es lesen Martina Weber und Marco Grosse. Von Martina Weber ist im Verlag Poetenladen das Lyrikdebüt erinnerungen an einen rohstoff erschienen. Sie war Finalistin bei vielen Lyrikwettbewerben wie in München und Meran. Gleichzeitig leitet sie auch eine Textwerkstatt für junge Literatur in Darmstadt. Marco Grosse wurde in Buenos Aires geboren und wuchs als Sohn eines Diplomaten in verschiedenen Ländern auf (Argentinien, Kanada, Italien, Ägypten). Studium in Mailand und Bonn, wo er zur…

»
11Mai | Mo | 2015

Literaturklub: parasitär

Diesmal stehen mit Astrid Nischkauer (Wien), Niklas L. Niskate (Oberösterreich), Dominik Dombrowski (Bonn) und Adrian Kasnitz (Köln) neue weitgereiste Autor/innen und alte Bekannte auf der Bühne. Nischkauer und Niskate stellen ihre neuen Bücher vor, die gerade in der parasitenpresse erschienen sind, Dombrowski liest Kurzgeschichten und Kasnitz stellt Fremdtexte (z.B. Karin Fellner) vor. Eintritt: 5 Euro

»
08Juni | Mo | 2015

Literaturklub: Wien-Abend

Die Wiener Verlage "Das fröhliche Wohnzimmer" und "Edition CH" sind zwei unabhängige Verlage für aktuelle deutschsprachige und internationale Literatur. "Das fröhliche Wohnzimmer" existiert seit 1986, gibt die gleichnamige Literaturzeitschrift und eine Buchreihe heraus, die sich der experimentellen Literatur verschrieben hat. Die "Edition CH", von Christine Huber gegründet, zeitweise vom Schriftsteller Franzobel geführt, veröffentlicht ebenfalls sprachspielerische Literatur wie z.B. die Text-Bild-Arbeiten der Ungarin Andrea Zámbori. Adrian Kasnitz moderiert. gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln Eintritt: 5 Euro

»
31August | Mo | 2015

Literaturklub: Rebecca Maria Salentin

Inmitten einer Großfamilie, deren Mitglieder ebenso stur wie lebenslustig sind, wird in den Siebzigerjahren das Mädchen Hebron geboren. Den eigenwilligen Namen verdankt sie ihrem Vater, der sich nach der Zeugung in seine Heimat Israel abgesetzt hat. Überhaupt hatte ihre Mutter Meggy Pech mit den Männern: Vom örtlichen Friseur bekommt sie Zwillinge. Der hätte sie gern geheiratet – wäre er nicht bei einem Autorennen ums Leben gekommen. Der Vater ihres Sohnes Francis ist ein katholischer Mönch, und Ben Omars Erzeuger Hadschi…

»
12Dezember | Sa | 2015

ALEXANDER BACH · START SPREADIN’ THE NIGHT!

Am 12. Dezember wäre der 100. Geburtstag des bedeutenden Sängers und Entertainers Frank Sinatra. Anläßlich dieses Jubiläums hat Alexander Bach ein Programm zusammengestellt, an dem der große Balladensänger seine Freude gehabt hätte. Stand-up Melancholie & Geschichten inspiriert von Frank Sinatra. Geschichten, die deutlich machen, daß »The Voice« nicht nur ein begnadeter Sänger, sondern vor allem ein grandioser Erzähler war. Die »Westdeutsche Allgemeine Zeitung« urteilte vorab: » erinnert von der Stimmung her an melancholische Szenerien aus Hemingway-Verfilmungen der 40er und 50er…

»
14Dezember | Mo | 2015

Literaturklub mit Christoph Wenzel und Tina Maria Gintrowsk

Beim letzten Literaturklub im Jahr stellen Christoph Wenzel (Aachen) und Tina Maria Gintrowski (Köln) ihre neuen Bücher vor. Wenzel hat gerade in der Edition Korrespondenzen den Gedichtband "lidschluss" vorgelegt, der als "beeindruckendes, aufwühlendes Buch" von der Presse gelobt wurde. Nach langer Pause gibt es auch von der Open-Mike-Preisträgerin Gintrowski neue Texte ("Jupiter"), die im Kölner tauland-verlag erschienen sind. Moderation: Adrian Kasnitz. Christoph Wenzel wurde 1979 im westfälischen Hamm geboren und wuchs dort auf. Er studierte Germanistik und Anglistik an der RWTH…

»
09Januar | Sa | 2016

ALEXANDER BACH · START SPREADIN’ THE NIGHT!

www.andersvorgestellt.de Vorverkauf € 13,- zzgl. Gebühren | Abendkasse € 15

»
15Februar | Mo | 2016

Literaturklub: Las Americas

Im Literaturklub, der diesmal viel mit den beiden Amerikas zu tun haben wird, sind Andreas Bülhoff, Alexander Gumz und Stan Lafleur zu Gast. Alexander Gumz stellt verschwörungscartoons vor, seine New York Flarf Gedichte, die kürzlich in der parasitenpresse erschienen sind. Stan Lafleur (zuletzt ‘Rhein-Meditation’) bringt Fotos, Geschichten und Poesie aus Guatemala mit, wo er vergangenen Sommer einige Wochen verbrachte (Nachholtermin). Und der Neu-Kölner Andreas Bülhoff bringt Samples mit. Moderation: Adrian Kasnitz Eintritt: 6,- € Gefördert vom Kulturamt der Satdt Köln und der Kunststiftung NRW…

»
14März | Mo | 2016

Literaturklub: Neue Texte mit Miriam Zeh, Joachim Geil und Adrian Kasnitz

Der Literaturklub steht heute ganz im Zeichen neuer Texte. Joachim Geil liest aus einem neuen Roman, der im Herbst bei Steidl erscheinen wird, Miriam Zeh stellt neue Prosa vor und Adrian Kasnitz reißt die Blätter des Kalendariums #2 ab, der Fortsetzung seines poetischen Langzeit-Projekts. Miriam Zeh wurde 1988 in Hamburg geboren und wuchs in der schleswig-holsteinischen Diaspora zwischen Katholiken und Islandponys auf. Sie studierte Musik, Germanistik und Philosophie, hauptsächlich in Köln, und schreibt Kurzgeschichten, von denen einige ausgezeichnet wurden, im Internet oder in…

»
14April | Do | 2016

ALEXANDER BACH · START SPREADIN’ THE NIGHT!

Donnerstag, der 14. April 2016 | 20:00 UhrVorverkauf € 13,- zzgl. Gebühren | Abendkasse € 15,- DIE WOHNGEMEINSCHAFT | Richard-Wagner-Straße 39 | 50674 Köln www.andersvorgestellt.de #kleinkunst

»
09Mai | Mo | 2016

Literaturklub: Von Vögeln und Maschinen

Von Vögeln, Maschinen und dem Anhalten der Zeit handeln die Texte des heutigen Literaturklubs. Zu Gast sind Bastian Schneider (Köln/Wien), Kinga Tóth (Jena/Budapest) und Dominik Dombrowski (Bonn). Vom Winterschlaf der Zugvögel heißt Bastian Schneiders Kurzprosa-Band, den er heute vorstellen wird. Die Texte der Klang-Poetin Kinga Tóth hören sich teilweise wie Bauanleitungen zu einem Maschinenpark an. Und Dominik Dombrowskis neuer Gedichtband Fermaten zögert die Zeit und alle Ereignisse heraus. Bastian Schneider 1981 in Siegen geboren, studierte Psychologie, deutsche und französische Literatur in Marburg und Paris sowie…

»
12September | Mo | 2016

Literaturklub: Dresden am Rhein (und Köln an der Elbe)

Mit Patrick Beck, Kerstin Becker, Undine Materni und Patrick Wilden sind nach der Sommerpause vier Autor/innen aus Dresden zu Gast im Literaturklub. Damit setzen wir unsere Städte-Reihe fort, die die Literaturszene einer Stadt vorstellt. Die vier Autor/innen schreiben Lyrik und Prosa, gehören zum Literaturforum Dresden – einem literarischen Verein und Veranstaltungsort – und beweisen, dass die Stadt zum Glück auch noch jenseits von Pegida existiert.Einen Tag später macht sich dann der Köln-Dresden-Express zum Gegenbesuch auf, wo vier Literaturklub- Autoren an…

»
18Oktober | Di | 2016

Literaturklub: Neue Prosa mit Yannic Federer und Wolfgang Frömberg

Eintritt: 6,- € Yannic Federer (Bonn) und Wolfgang Frömberg (Köln) stellen neue Prosa vor. Wolfgang Frömberg ist vielen als Redakteur von Spex und Intro bekannt oder als Autor von Romanen ("Spucke"), die im Hablizel Verlag erscheinen. Yannic Federer hat Texte in Zeitschriften veröffentlicht und dieses Jahr den Förderpreis der Wuppertaler Literatur Biennale gewonnen. Durch den Abend führt wie immer Adrian Kasnitz. Weitere Infos: Yannic Han Biao Federer, geboren 1986 in Breisach am Rhein. Studium der Germanistik in Bonn, Florenz und Oxford. Promoviert und arbeitet…

»
06November | So | 2016

Internationales Lyrikfest Über der Kimmung #2 im Literaturklub

  Zum zweiten Mal findet im Literaturklub das Lyrikfest Über der Kimmung statt. Drei regionale und drei auswärtige Dichter*innen treffen aufeinander und lesen einen ganzen Nachmittag lang neue Texte. Der Vers Über der Kimmung stammt aus einem Gedicht von Johannes Bobrowski (1917-1965) und verweist auf den Horizont, ein Kante oder auch eine Lichtspiegelung. In dieses ungewisse, trügerische Gebiet jenseits der Kante möchte wir auf poetische Weise hineinschauen.   mit Thorsten Krämer (Köln), Anne Nimmesgern (Leipzig), Wolfgang Schiffer (Köln), Anne Seidel (Gießen), Kinga Tóth (Budapest) und Menno…

»
21Dezember | Mi | 2016

Schönste Freude · Alexander Bach liest Winterwunderliches

»
26April | Mi | 2017

Literaturklub mit Arno Carmenisch und Christoph Danne

Ankündigungstext: Heute treffen der Schweizer Autor und Performer Arno Camenisch und der Kölner Dichter Christoph Danne aufeinander. Camenisch liest aus seinem neuesten Buch Die Launen des Tages. „Camenisch zu lauschen ist ein Genuss!“, sagt der WDR. Danne stellt seinen neuen Gedichtband Aufwachräume vor, der in der parasitenpresse erscheint. Die Gedichte führen zu den Bars der Küsten, den urbanen Rändern, und haben den Blick fast an die Leere verloren. Beide haben das Unterwegssein im Blut. Moderation: Adrian Kasnitz

»
08Mai | Mo | 2017

Literaturklub: Mini Welt

In die Mini-Welt der Vorstädte und der Peripherie mit Menschen, Möwen und anderen Tieren führt uns Stan Lafleur (Köln) in seinem neuesten Gedichtband MINI WELT. Willi Achten (Aachen) stellt seinen Roman Nichts bleibt vor, der Rache zum Thema hat. Und Jonas Linnebank (Köln) stellt neue und an verstreuten Orten erschienene Texte vor.

»
12Juni | Mo | 2017

Literaturklub: Stimmen der Freiheit- Texte verfolgter türkischer Autor/innen

Wenn eine Diktatur entsteht, ist das freie Wort zuerst bedroht. Über 160 Journalisten sind in der Türkei in Haft, mehr als 150 Medienhäuser wurden geschlossen. Schriftsteller werden wegen ihrer Texte vor Gericht gestellt. Die Journalisten Aydin Üstünel, Evren Zahirovic und Gerrit Wustmann lesen Texte verfolgter türkischer Autor/innen, die einen Einblick in die Lage vor Ort geben. Sie erläutern die Situation ihrer türkischen Kollegen, geben Einblicke in Hintergründe und den Kampf eines Landes um Demokratie und Meinungsfreiheit. Im anschließenden Publikumsgespräch hat…

»
11September | Mo | 2017
09Oktober | Mo | 2017
13November | Mo | 2017
11Dezember | Mo | 2017
08Januar | Mo | 2018
19Februar | Mo | 2018
20März | Di | 2018
14Mai | Mo | 2018
05Juni | Di | 2018
10September | Mo | 2018
01Oktober | Mo | 2018
04November | So | 2018
10Dezember | Mo | 2018

Literaturklub: Kliteratur

Die Kölner Literaturzeitschrift Kliteratur wurde dieses Jahr gegründet und bringt gerade ihre zweite Nummer heraus. Sie versammelt Texte, Bilder und Collagen zum Thema "Zugang". Die Herausgeber Philipp-Bo Franke und Jonas Linnebank stellen die Zeitschrift vor und bringen spannende neue Autor*innen, u.a. den Berliner Schriftsteller Christian Lange-Hausstein, mit. Moderation: Adrian Kasnitz

»
15Dezember | Sa | 2018

gegenlichtlesen 11 – Andere Welten

Schauspieler und Interpreten lesen, flüstern, intonieren und inszenieren Texte aller Art zum Thema ANDERE WELTEN. Ob Klassiker der Weltliteratur oder zeitgenössische Autorinnen und Autoren: Wir reisen zu bekannten und unbekannten Himmelskörpern, entdeckten Länder voller Magie und untersuchen das Unerklärliche im Hier und Jetzt. Dazu gibt es Live-Musik von Miriam Berger. Auf der Bühne: Mario Neumann, Sarah Schygulla und Sebastian Förster. Durch den Abend führen Christina Löw und Alessandra Reß. Weitere Informationen zu gegenlichtlesen finden sich auch hier: http://www.gegenlichtlesen.de Ticktets im…

»
14Januar | Mo | 2019

Literaturklub: Rettungswesen und Totenkulte mit Johanna Dombois und Ulrich van Loyen

Im Literaturklub entführen Johanna Dombois und Ulrich van Loyen nach Griechenland und Neapel. Dombois schreibt über Textilien und Körper, über Flüchtende auf dem Weg nach Europa. Van Loyen begibt sich auf Entdeckungsreise in Neapels Unterwelt zu Seherinnen, Geistern und Totenschädeln. Moderation: Adrian Kasnitz In "Rettungswesen" von Johanna Dombois geht es um Textilien, um Flüchtende, das Mittelmeer, Griechenland und Deutschland. Lesbos, Piräus, Athen und die documenta sind ihre Stationen, der ehemalige Berliner Flughafen Tempelhof und der Köln-Bonner Flughafen. Orten, an denen…

»
11Februar | Mo | 2019

Literaturklub: In Kleinigkeiten bedeutend

Diesem Motto folgend haben sich Studierende des neuen Schreib-Studiengangs der Uni Köln ein Semester lang in der literarischen Verknappung versucht und sich jedes einzelne Wort sorgsam vom Munde abgespart. Das Ergebnis sind Kürzestgeschichten, Mikroessays und Prosagedichte, in denen sich das Größte im Kleinsten spiegelt. Hier wird aus dem Elefanten eine Fliege gemacht, das Liebesdrama beschränkt sich auf ein Register des Nötigsten und das Heilige kulminiert in einem einzelnen Staubkorn im Kölner Dom. Es lesen: Marie Bönnen, Ingo Eisenbeiß, Tamina Gatzke,…

»
11März | Mo | 2019

Literaturklub: Angst und Ausbruch mit Mira Mann und Thomas Empl

Im Sommer 2017 erhält die Musikerin Mira Mann (München) eine beängstigende Diagnose. Im Krankenhaus beginnt sie ein poetisches Tagebuch über die ersten zwei Wochen mit diesem Wissen. „Ich will meine Angst nicht verstecken“, schreibt sie über diese Zeit. Der Kölner Autor Thomas Empl sucht oft in seinen Texten nach Schönheit im Traurigen, dem Ausbruch aus Abhängigkeiten und einer Sprache für (und gegen) Gewalt. Durch den Abend mit Lyrik und Prosa führt Adrian Kasnitz. Mira Mann ist Bassistin und Sängerin der…

»
10April | Mi | 2019

Literaturklub: Künstliche Tölpel mit Dominik Dombrowski

Drei Gedichtbände hat der Bonner Schriftsteller Dominik Dombrowski bereits veröffentlicht, dazwischen immer wieder auch Kurzgeschichten geschrieben. Mit der Erzählung 'Künstliche Tölpel' erscheint aber erst jetzt sein Prosadebüt in der parasitenpresse. Darin bricht Laszlo seinen Urlaub auf Korfu ab, kehrt an den Rhein zurück, wo er sich in einen Stein verwandelt. Dombrowskis Text ist eine Reflexion über Sein und Zeit in einer beschleunigten Welt. Moderation: Adrian Kasnitz *** Dominik Dombrowski, geb. 1964 in Waco, Texas/USA. Lebt in Bonn. Studium der Philosophie…

»
13Mai | Mo | 2019

Literaturklub: Mai-Kalendarium mit Adrian Kasnitz und Hanna Schörken

Der Literaturklub-Gastgeber und Dichter Adrian Kasnitz schreibt seit einigen Jahren einen umfassenden poetischen Zyklus für jeden Tag des Jahres. Jährlich erscheint ein neuer Monats-Band, diesmal das Kalendarium #5 mit den Gedichten für den Mai. Adrian Kasnitz stellt das Langzeitprojekt vor uns liest die neuesten Texte. Musikalisch begleitet wird er von der Kölner Sängerin und Improvisatorin Hanna Schörken, die die natürlichen Effekte und Möglichkeiten ihrer Stimme auslotet. * Adrian Kasnitz lebt als Schriftsteller, Herausgeber und Veranstalter in Köln. Er veröffentlichte zuletzt…

»
17September | Di | 2019
+ Veranstaltungen exportieren