Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Rautenstrauch-Joest-Museum

Cäcilienstraße 29-33
Köln, 50667 Deutschland
26Mai | So | 2013

Patrice Nganang: “Der Schatten des Sultans”

Patrice Nganang schildert in seinem fulminanten historischen Roman den Hofstaat des Sultans Njoya von Bamum. Während seiner Herrschaft (1894-1933) war er u. a. mit der deutschen Kolonialmacht konfrontiert. Erzählt wird aus der Perspektive der US-Historikerin Bertha, die fasziniert den ungeheuerlichen Geschichten der alten Sara lauscht. Als Knabe getarnt, war diese einst der "Schatten des Sultans". In Sarahs Erinnerung ersteht die höfische Welt des Sultans wieder: seine unzähligen Frauen, seine Tochter, die politischen Gefährten, die Bediensteten und die Künstler, die er…

»
09Juni | So | 2013

Aminatta Forna: “Ein Lied aus der Vergangenheit”

Der englische Psychologe Adrian, der wie besessen arbeitende junge Chirurg Kai und der im Sterben liegende Elias, der noch eine Schuld abzutragen hat, treffen nach Jahren des Bürgerkriegs in einem Krankenhaus in Sierra Leone aufeinander. Schicksalhaft verbunden sind alle drei mit ein und derselben Frau. Aminatta Forna, in Glasgow geboren, wuchs in Sierra Leone auf und kehrte als Erwachsene nach England zurück. Nach einer preisgekrönten Karriere als BBC-Journalistin arbeitet sie heute ausschließlich als Schriftstellerin. "Ein Lied aus der Vergangenheit" (dva,…

»
27September | Fr | 2013

Copacabana – Biographie eines Sehnsuchtsortes

Dawid Danilo Bartelt beschäftigt sich in seinem jüngst erschienenen Buch "Copacabana. Biographie eines Sehnsuchtsortes" mit der Geschichte des wohl berühmtesten Strandes der Welt. Er zeichnet die Entwicklung der Copacabana vom einsamen Fischernest Ende des 19. Jahrhunderts bis zur mittleren Großstadt mit ihren Hochhauszeilen nach. Wie wurde aus dem verlassenen Strand der lokale, nationale und universale Mythos Copacabana. Die Historie dieser sanften Meeresbucht gibt Aufschluss über die Sozial- und Kulturgeschichte Brasiliens. Auch die sozialen Konflikte bis hin zur aktuellen Protestbewegung kommen…

»
06Oktober | So | 2013

Parker Bilal: Die dunklen Straßen von Kairo

Parker Bilal ist das Psedonym des sudanesischen Autors Jamal Mahjoub. Sein Roman spielt Ende der 1990er Jahre in Kairo: Hier schlägt sich Makana, ein ehemaliger Kiriminalkommissar aus dem Sudan, seit der Machtübernahme der Islamisten in seinem Land als Privatdetektiv durch. Nach langder finazieller Durststrecke wird er von berühmt-berüchtigten Unternehmer engagiert, um einen Fußballstar zu finden. Der Autor gewährt einen tiefen Einblick in die ägyptische Gesellschaft und erreicht damit die Qualität eines Bildungsromans im Gewand eines hoch spannenden Krimis. Kersten Knipp…

»
14Oktober | Mo | 2013

Die Frau lebt nicht vom Brot allein

Unter den Dichterinnen Lateinamerikas hat Gioconda Belli einen besonderen Rang. Keine andere Frau in Zentralamerika äußert sich heute so selbstbewusst und mit solch sprachlicher Kraft.Gioconda Belli ist hierzulande eine der meistgelesenen Autorinnen Lateinamerikas. Sie wuchs in Nicaragua auf, studierte in Spanien und den USA und schloss sich bereits in jungen Jahren der sandinistischen Befreiungsbewegung in Nicaragua an. Mit ihren Romanen "Bewohnte Frau", "Tochter des Vulkans", "Republik der Frauen" und ihrer Autobiografie "Die Verteidigung des Glücks" hat sie an großer Popularität…

»
16November | Sa | 2013

Wie die Geschichten auf die Welt kamen

Eine Reise durch die Literaturen des afrikanischen Kontinents mit einem Essay von Chinua Achebe, der den postkolonialen Diskurs maßgeblich prägte, mit Romanauszügen des immer wieder nobelpreisverdächtigen Ngugi wa Thiong'o, mit Lyrik u.a. von Conceicao Lima und Kgafela oa Magogodi, mit kritischen Beobachtungen der Südafrikanerin Antije Krog und dem unnachahmlich bissigen Humor von Binyavanga Wainaina u.v.a.... Präsentiert und moderiert von Thomas Brückner, mit Gerhardt Haag und Azizè Flittner. Mit Musik von Nora Abakar. Veranstaltungspartner: Stimmen Afrikas Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6…

»
12Januar | So | 2014

Tag der Kölner Literaturinstitutionen

Erinnern Sie sich? Genau vor einem Jahr haben sich Kölner Literatureinrichtungen mit einem bunten, lebendigen Programm präsentiert. Der Tag wurde so gut aufgenommen, dass sich die beteiligten Institutionen entschlossen haben, Sie wieder zu einem literarischen Sonntag einzuladen. Zu hören sind Lesungen und Performances, und Sie können sich direkt mit den Teilnehmenden unterhalten und sie näher kennenlernen. Programme und Informationen der Gesellschaften, Vereine, Institutionen, Buchhandlungen und Verlage finden Sie vor Ort. Herzlich willkommen zu einem neuen literarischen Sonntag! Programm von 11.00-17.00…

»
13Mai | Di | 2014

Chimamanda Ngozi Adichie: Americanah

DIE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT! Chimamanda Ngozi Adichies Werk wurde bereits in 37 Sprachen übertragen, der New Yorker setzte sie auf seine renommierte Liste der "20 besten Schriftsteller unter 40". Nun erscheint ihr eindringlicher neuer Roman Americanah (S. Fischer) auf Deutsch: Die große Liebe von Ifemelu und Obinze beginnt im Nigeria der 1990er Jahre. Dann trennen sich ihre Wege: Ifemelu studiert in Princeton, Obinze strandet als illegaler Einwanderer in London. Nach Jahren kehrt Ifemelu als bekannte Bloggerin nach Lagos zurück, wo…

»
22Mai | Do | 2014

Poetic Voices Africa – “I sing a new freedom”

Der afrikanische Kontinent bietet einen großen Reichtum an "poetischen Stimmen": sprachlich vielfältig, häufig politisch motiviert, performativ herausragend. Das Festival Poetic Voices Africa stellt eine exquisite Auswahl an Poesie-, Performance- und Spoken-Word-KünstlerInnen vor, die sich mal provokant, mal zart und hoffnungsvoll zu Wort melden. Ebenso kraftvoll wie gewitzt mischen sie sich in die sozialen Realitäten ihrer Länder ein und engagieren sich zugleich für internationalen Austausch. Das Festival will deshalb auch das Gespräch mit deutschsprachigen AutorInnen anregen und in Expertenrunden Arbeitsbedingungen sowie…

»
15Juni | So | 2014

Meja Mwangi: Rafiki

Rafiki, den Mann mit der Gitarre, kennt jeder. Immer fröhlich, immer knapp bei Kasse. Er wäre vollends glücklich, wenn er das Geld für das Studium seiner Tochter auftreiben könnte, denn sonst verlässt ihn seine Frau Sweettea. Rafiki kann gut ohne Geld, aber keinesfalls ohne Sweettea leben und zieht als selbsternannter Ritter durch die in Armut versinkende Stadt. Eine großartige Komödie voller skurriler Dilettanten. Der Autor zeichnet die kenianische Gesellschaft mit Galgenhumor und der leisen Hoffnung auf neue Helden: die Frauen…

»
17September | Mi | 2014

Voices of Jasmine

50 Jahre Städtepartnerschaft Köln Tunis! Anlass genug, um einen Blick auf die Kultur der Generationen zu werfen und eine Brücke zwischen Tunis und Köln zu schlagen: Die junge Poetry-Slammerin Farah Bouamar von I'Slam, die drei Rapper Soldat Boys aus Tunis und der tunesische Schriftsteller und Journalist Hassouna Mosbahi, der aus seinem Erzählband Der Grüne Esel liest, verdeutlichen das Spannungsfeld von politischem Rap, Poetry Slam und Literatur. Voices of Jasmine, ein Zusammenschluss von jungen KölnerInnen mit tunesischen Wurzeln, präsentiert sich mit…

»
24September | Mi | 2014

Carl-Johan Vallgren: Schattenjunge

In den überfüllten Gängen der Stockholmer U-Bahn verschwindet ein 7-jähriger Junge, nachdem sein Vater ihn im Menschengetümmel einer fremden Frau anvertraut. Viele Jahre später verschwindet auch der Bruder unter mysteriösen Umständen. Danny Katz wird auf den Fall angesetzt und taucht in die komplexen Machenschaften eines mächtigen Familienimperiums ein. Carl-Johan Vallgren zählt zu den beliebtesten Autoren Schwedens. Nun ist er mit seinem ersten Thriller auf Erfolgskurs. Schattenjunge erscheint im September endlich auch in deutscher Sprache – ein neuer Stern am Himmel…

»

Åke Edwardson: Das dunkle Haus

Eine Frau und ihre beiden älteren Kinder wurden mit zahlreichen Messerstichen ermordet. Aber warum blieb der Säugling unangetastet? Rasch gerät der Ehemann ins Visier, doch für Erik Winter ist dies eine zu simple Lösung. Für die vielen Freunde und Liebhaber des Autors ist dieser Abend ein absolutes Highlight der kriminalliterarischen Hochkultur. Åke Edwardson ist einer der weltweit erfolgreichsten Krimiautoren aus Schweden. Auch in seinem elften Fall verlässt sich der kantige, düstere Ermittler Erik Winter inmitten einer täuschenden Idylle ganz auf…

»
27September | Sa | 2014

Mord im Museum 2

Erneut wird das Rautenstrauch-Joest-Museum von einem Mordfall erschüttert. Der Kurator Rudolf Wittik wird tot in seiner Wohnung aufgefunden. Offensichtlich wurde er mit einem Objekt aus der Museumssammlung erstochen. Schlüpfen Sie selbst in die Rolle der ermittelnden Kripo-Beamten und klären Sie das Verbrechen auf! Das Rautenstrauch-Joest-Museum ist an diesem Abend exklusiv für die Teilnehmer der interaktiven Veranstaltung geöffnet, darunter auch Bereiche, zu denen Besucher im Normalbetrieb keinen Zugang haben. Nach einer kurzen Einführung in den Fall starten die Teams ihre Ermittlungen.…

»
14Oktober | Di | 2014

Kindheit in der Diktatur: Argentinien und Deutschland (VHS Forum)

Wie erleben Kinder und Jugendliche eine Diktatur? Wie erinnern sie später ihre Erlebnisse? Und wie, wozu und für wen kann Literatur solche Erlebnisse und Erinnerungen erzählen? Gibt es dabei Gemeinsamkeiten über Grenzen hinweg? Die Veranstaltung bietet einen vergleichenden Blick auf Werke der argentinischen und deutschen Gegenwartsliteratur, die diese Themen behandeln. Dabei wird ein weiter Bogen gespannt – von der Jugendliteratur zum Roman für Erwachsene, vom jugendlichen Widerstand gegen den Nationalsozialismus und das DDR-Regime zu den Kindern der „desaparecidos“ während der…

»
16Oktober | Do | 2014

Scholastique Mukasonga: Notre-Dame du Nil – Die heilige Jungfrau vom Nil

Ruanda in den 1970ern: Hoch in den Bergen, nahe einer der Quellen des Nils, liegt das christliche Mädcheninternat Notre-Dame-vom-Nil. Mädchen aus einflussreichen Familien erhalten hier unter strenger katholischer Aufsicht fernab allen Verführungen der Großstadt ihre Schulbildung. Die meisten Mädchen sind aus gutem Haus und größtenteils Hutus. Die Aufnahme der Tutsi ist durch eine 10% Quote geregelt. Vor dem Hintergrund der aufkommenden Gewalt, die zwanzig Jahre später zum verheerenden ruandischen Völkermord eskaliert, schildert dieser Roman den Schulalltag der Töchter ranghoher Politiker,…

»
03November | Mo | 2014

Der lange Abend der vielsprachigen Literaturen

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht in diesem Jahr die lateinamerikanische Literatur mit Argentinien, wo man 2014 ein wichtiges Jubiläum, den einhundertjährigen Geburtstag des glänzenden Schriftstellers der Phantastik, Julio Cortázar, feiert. In Spanien findet auch eine sehr weitverbreitete Kampagne der Popularisierung von Büchern statt. Im Radio wird oft das Motto wiederholt: "Wer liest, lebt doppelt." Und ständig werden Umfragen in Buchhandlungen oder auf der Straße unter den Passanten durchgeführt mit der Fragestellung: "Was lesen Sie gerade?" Das gleiche gilt für Deutschland…

»
15November | Sa | 2014

Stimmen Afrikas: Wie die Geschichten auf die Welt kamen III

Wieder geht es auf eine Reise durch das Afrika südlich der Sahara und seine Literaturen. Mit einer erlesenen Auswahl an Texten lädt die Veranstaltungsreihe "Stimmen Afrikas" ein zu einem Streifzug durch die Kulturen und Gedankenräume verschiedenster Autorinnen und Autoren unseres Nachbarkontinents. Diesmal liegt der Schwerpunkt auf Feuilleton und Essay. Beides bietet den Autorinnen und Autoren die Möglichkeit, relativ unmittelbar auf die Welt zu reagieren, sich einzumischen, Stellung zu beziehen oder Wesentliches im scheinbar Nebensächlichen sichtbar zu machen. Doch auch Fiktionales…

»
18Januar | So | 2015

Kölner Literaturinstitutionen stellen sich vor

In Köln setzen sich zahlreiche Institutionen aktiv für die Vermittlung von Literatur ein. Am 18. Januar, dem Tag der Kölner Literaturinstitutionen, stellen einige ihre Arbeit vor. Das Literaturhaus Köln widmet sich Albrecht Fabri (1911 bis 1998): Er war ein Meister der kleinen Form, der Präzision des Denkens und der Formulierung. Als Literatur- und Kunstkritiker prägte er die Ästhetik vieler und war eine feste Größe in der Kölner Kultur. Das Literaturhaus Köln möchte einmal mehr an ihn erinnern und hat Jürgen…

»

Stimmen Afrikas: Kostproben aus dem neuen Programm

Seit 2009 hat "Stimmen Afrikas" mehr als 85 Gäste aus 27 Ländern unseres Nachbarkontinentes vorgestellt und damit das literarische Leben in Köln um erlesene Erzählwelten bereichert. Der Schauspieler Folker Banik, der schon oft bei den Lesungen zu erleben war, wird Kostproben des neuen Programms zu Gehör bringen. Eine Lesung im Rahmen der Veranstaltung "Kölner Literaturinstitutionen stellen sich vor" Eintritt: frei

»
25Januar | So | 2015

Stimmen Afrikas: Youssouf Amine Elalamy

"Ein bisher nicht in Buchform publiziertes, hochrangiges literarisches Werk erobert durch seine Auffälligkeit den öffentlichen Raum." – so kündigte stimmen afrikas 2012 die literarische Installation Nomade, eine Novelle in der Stadt von Youssouf Amine Elalamy an. Mit Nomade in Buchform eröffnet die Veranstaltungsreihe das Jahr 2015 und begrüßt den Autor in Köln. "Hier kommt eine Geschichte, die wurde mit blankem Wasser geschrieben.(...) Sie stammt von einem, der zufällig hörte, wie ein anderer sie im Schlaf erzählte. Man muss sie so…

»
29August | Sa | 2015

Stimmen Afrikas: Visionäre Afrikas – Der Kontinent in ungewöhnlichen Portraits

In über 40 Portraits erzählt dieses Buch von außergewöhnlichen Menschen Afrikas. Von Frauen und Männern, die bewundert werden, geachtet und geliebt, weil sie eine Vision hatten und nicht von ihr ließen, bis sie ihr Ziel erreicht hatten. Für ihr Dorf, ihre Region, ihr Land. Als Erfinder oder Universitätsgründer, als Widerstandskämpferin oder Popmusiker, als Umweltaktivist oder Schriftstellerin. Alle Portraits sind von Afrikanerinnen und Afrikanern geschrieben. Unter den AutorInnen der - mal essayistischen, mal erzählerischen Beiträge - finden sich bekannte Namen wie…

»
31August | Mo | 2015

Festival der multikulturellen Literatur in NRW

Autorinnen und Autoren mit Migrationshintergrund vom VS NRW und aus anderen Bundesländern lesen ihre Werke auf Deutsch, Journalisten moderieren die Lesungen und Gespräche. Literaturkritiker und Germanisten diskutieren über den Beitrag multikultureller Schriftsteller zur deutschen Literatur. Ort: VHS-Forum im Museum Eintritt: Einzelveranstaltung 3 Euro, Tageskarte 5 Euro, Festivalkarte 10 Euro Heutiges Programm: Erster Teil 16:00 Uhr Einführung in das Festival durch die Projektinitiatorin Dr. Pilar Baumeister Konzert der Geigenspielerin Christina C. Messner mit literarisch inspirierten eigenen Kompositionen 17:00 Uhr Möglichkeit des…

»
01September | Di | 2015

Festival der multikulturellen Literatur in NRW

Autorinnen und Autoren mit Migrationshintergrund vom VS NRW und aus anderen Bundesländern lesen ihre Werke auf Deutsch, Journalisten moderieren die Lesungen und Gespräche. Literaturkritiker und Germanisten diskutieren über den Beitrag multikultureller Schriftsteller zur deutschen Literatur. Ort: VHS-Forum im Museum Eintritt: Einzelveranstaltung 3 Euro, Tageskarte 5 Euro, Festivalkarte 10 Euro Heutiges Programm: Am zweiten und dritten Tag des Festivals finden Lesungen und Interviews statt. Jeder Autor liest ungefähr 30 Minuten und beantwortet danach Fragen der Moderatoren und des Publikums (ca. 20…

»
02September | Mi | 2015

Festival der multikulturellen Literatur in NRW

Autorinnen und Autoren mit Migrationshintergrund vom VS NRW und aus anderen Bundesländern lesen ihre Werke auf Deutsch, Journalisten moderieren die Lesungen und Gespräche. Literaturkritiker und Germanisten diskutieren über den Beitrag multikultureller Schriftsteller zur deutschen Literatur. Ort: VHS-Forum im Museum Eintritt: Einzelveranstaltung 3 Euro, Tageskarte 5 Euro, Festivalkarte 10 Euro Heutiges Programm: Am zweiten und dritten Tag des Festivals finden Lesungen und Interviews statt. Jeder Autor liest ungefähr 30 Minuten und beantwortet danach Fragen der Moderatoren und des Publikums (ca. 20…

»
18September | Fr | 2015

Erik Axl Sund: Scherbenseele

Eine Reihe bizarrer Selbstmorde von Jugendlichen erschüttert Schweden. Sie alle hörten die düstere Musik von "Hunger", während sie sich umbrachten. Als zeitgleich einfl ussreiche Männer in Stockholm ermordet werden und Kommissar Jens Hurtig eine Verbindung zwischen den grausamen Ereignissen erkennt, zeigt sich das unfassbare Ausmaß des Falles. Das Autorenduo Erik Axl Sund, dessen Trilogie in 40 Sprachen übersetzt wurde, wird als Nachfolger Stieg Larssons gehandelt. Mit ihren Krimis provozieren die beiden Autoren nicht, sondern halten der Gesellschaft einen Spiegel vor.…

»
23September | Mi | 2015

Volker Kutscher: Märzgefallene

Der neue Band der Erfolgsreihe von Volker Kutscher beginnt heimatverbunden: im Kölner Karneval 1933. Zurück in Berlin muss der eigenbrötlerische Kommissar Gereon Rath in einer Mordserie ermitteln. Das Motiv reicht bis nach Frankreich, zurück in die Zeit des Krieges, und Rath erkennt die Verbindung zu einem kurz vor der Veröffentlichung stehenden Kriegsroman. Aber nicht nur der wachsende Einfluss der Nazis und Raths Einsatz bei der Kommunistenhatz erschweren sein Vorankommen. Bei dieser Lesung reist der Kölner Bestsellerautor mit seinen Zuhörern ins…

»
04Oktober | Di | 2016

Stimmen Afrikas: PETINA GAPPAH (Simbabwe) mit ihrem Debütroman „DIE FARBE DES NACHTFALTERS“

Memory sitzt in Simbabwes berüchtigtem Gefängnis Chikurubi und schreibt für eine amerikanische Reporterin ihre Geschichte auf: Im Township aufgewachsen, wird die 9- jährige Memory, eine Albino, in die Obhut des weißen Großgrundbesitzers Lloyd übergeben, der ihr eine erstklassige Ausbildung ermöglicht. Als sie sich 17-jährig in den Künstler Zenzo verliebt, überstürzen sich die Ereignisse. Jetzt ist Lloyd tot und Memory des Mordes an ihm angeklagt. Ein faszinierender, vor dem Hintergrund der Geschichte Simbabwes spielender Roman- fesselnd erzählt wie ein Krimi. Eintrittspreise:…

»
06November | So | 2016

Stimmen Afrikas: NAJET ADOUANI (Tunesien) mit ihrer zweisprachrigen Gedichtsammlung MEERWÜRSTE und weiteren Texten

Najet Adouani (geb. 1956 in Tunesien) Dichterin, Schriftstellerin und Journalistin, ist eine kritische Autorin, die sich für Freiheit, Frieden und Frauenrechte einsetzt. Auch nach der tunesischen Revolution kämpfte sie weiter für Meinungsfreiheit und die Rechte der Frauen, wurde wiederholt bedroht und gezwungen, ihre Arbeit einzustellen. 2012 floh sie deshalb ins Exil nach Deutschland. 2013- 2016 war sie als Gast des Writers-in-Exile-Programms des PEN- Zentrums Deutschland. Sie veröffentlichte sechs Lyrikbände und eine Sammlung von Kurzgeschichten auf Arabisch. Eintrittspreise: 6€ / erm.:…

»
26November | Sa | 2016

Stimmen Afrikas: Vorleseabend der Literaturen Afrikas: WIE DIE GESCHICHTEN AUF DIE WELT KAMEN

Wie immer im November schlagen die stimmen afrikas für Sie die literarische Karte des Kontinents auf und laden zu einer Lesereise ein, dieses Mal an das Horn von Afrika mit Nadifa Mohamed, nach Marokko mit Saphia Azzeddine, nach Simbabwe am Unabhängigkeitstag mit Yvonne Vera und nach Uganda, wo Susan Kiguli über das Lesen schreibt und ihre Wünsche an Nelson Mandela richtet. Aus Südafrika hören Sie von Lebogang Mashile „Wie wir lieben“ und den Booker- Preis- Träger Ben Okri aus Nigeria…

»
25Juni | So | 2017

Eröffnungsmatinee zum Jungen Buch für die Stadt

Der Auftakt für die neue Kölner Leseaktion »Junges Buch für die Stadt« macht das fabelhafte Bilderbuch Der kluge Fischer (Hanser). Vom 25. Juni bis zum 1. Juli dauert die Aktion, mit der junge wie ältere Menschen für das Lesen gewonnen werden sollen: im Jahr von Heinrich Bölls 100. Geburtstags mit einer kongenialen Neufassung von seiner »Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral«. Die schrieb er im Jahr 1963, aber der französische Zeichner Émile Bravo hat sie in klaren Linien und Farben in…

»
06Oktober | Fr | 2017

Max Annas liest aus »Illegal« + Führung »Tod und Jenseits in Afrika«

Max Annas

Max Annas liest aus »Illegal« - Lesung & Führung zum Thema »Tod und Jenseits in Afrika«: Untergetaucht im Höhlensystem der Hauptstadt. Nur nicht auffallen und überleben. Das sind Kodjos Ziele. Er lebt illegal in Berlin, auf der ständigen Flucht vor den Augen der Polizei. Doch dann wird der junge Ghanaer Zeuge eines Mordes ...

»
12April | Do | 2018

Aya Cissoko (Frankreich/ Mali) mit ihrem Roman “MA”

Autorenlesung und Gespräch moderiert und übersetzt Angela Spizig,      Heidrun Grote liest aus dem Roman vor.      Donnerstag, 12. April 2018 um 19 Uhr      Rautenstrauch-Joest-Museum, Bibliothek, 2. OG      Eintritt (8 Euro/ 5 erm.) MA ist eine berührende Geschichte von Mutter und Tochter, die, hin- und hergerissen zwischen Afrika und Europa nach dem Eigenen suchen. Im Zentrum des Romans steht die Mutter, Massiré Dansira, die mit 15 Jahren aus Mali nach Frankreich eingewandert ist und – nach dem Tod ihres Ehemanns - als Alleinerziehende…

»
02Oktober | Di | 2018

Die Seitenspringer – Krimi-Show mit Karla Paul und Günter Keil

Die Journalisten, Moderatoren und Krimiexperten Karla Paul und Günter Keil präsentieren die besten Thriller mit Alptraum-Garantie, plaudern die größten Geheimnisse der Krimi-Branche aus und erzählen von den kuriosesten Begegnungen mit StarautorInnen. Das brandneue Format feiert seine Köln-Premiere: Ein aufregender Abend mit kriminell schreibenden Überraschungsgästen, der sowohl die beiden Gastgeber als auch das Publikum herausfordern wird!

»
04Oktober | Do | 2018

Martin Schüller: 111 Tipps für Krimiautoren und -fans

Wie funktioniert eigentlich ein Cliffhanger? Was macht einen guten Dialog aus? Warum ist ein Revolver keine Halbautomatik? Genre, Lektoren und Kritiker, sogar der Klappentext spielt beim Schreiben eines Krimis eine Rolle, die Leser sowieso, und stets lauert in einer finsteren Ecke die Schreibblockade. Autor Martin Schüller verrät 111 Tipps und Tricks, wie man einen verdammt guten Krimi schreibt: amüsant und lehrreich für alle, die Krimis verstehen wollen – und unentbehrlich für jeden, der mit dem Gedanken spielt, selbst einen zu verfassen. Die Zuschauer erwartet ein höchst unterhaltsamer Abend rund ums Thema Krimischreiben.

Moderation: Reinhard Jahn

»
+ Veranstaltungen exportieren