Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Maternus Buchhandel

+ Google Karte
Severinstr. 76
Köln, 50678 Deutschland
29April | Mo | 2013

Buchpräsentation „Köln vor dem Krieg“

Der opulente Bildband spiegelt die Entwicklung der Stadt vom Kaiserreich über die Weimarer Republik bis zum Nationalsozialismus wider. Neben der baulichen Entwicklung Kölns zeigen die eindrucksvollen Fotos vor allem Kölner Kultur und Leben in frühen Live-Bildern.Reinhard Matz und Wolfgang Vollmer erweitern das Bild Kölns mit einmaligen Fundstücken und bislang unbekannten Reportagen. Das alte Köln wird in erstklassigen Fotografien als dynamische, attraktive und kulturell aktive Metropole lebendig. Ein Muss für alle Kölner, ein reizvoller Ausflug in die Geschichte der Fotografie am…

»
15Mai | Mi | 2013

Gibraltar

Beim Versuch, mit griechischen Staatsanleihen ein lukratives, aber hochgefährliches Spekulationsgeschäft zu machen, setzt der Investmentbanker Bernhard Milbrandt das Kernkapital des traditionsreichen Bankhauses Alberts aufs Spiel. Anstatt die Forderungen zu begleichen, flieht er in eine südspanische Apartmentanlage, die sich als gespenstische Investitionsruine erweist. Während er fieberhaft immer weiter mit virtuellen Beträgen jongliert, mehren sich die Anzeichen dafür, dass er in der scheinbar menschenleeren Siedlung nicht allein ist ... ©Schöffling & Co. Im Anschluss an die Lesung sind alle herzlich zu einem…

»
03Juni | Mo | 2013

Bitter und Böse

Wie entsorgt man eine Leiche in einer autofreien Siedlung? Was macht ein begnadeter Patissier, dem die Liebe zum Verhängnis wird? Und warum treibt eine besoffene Braut einen Alleinunterhalter zur Verzweiflung? Brigitte Glasers Geschichten sind bitter und böse, witzig und trickreich, nachdenklich und melancholisch. Und auf alle Fälle mörderisch punktgenau. Kriminelle Kurzgeschichten aus dem Rheinischen und dem Westfälischen, aus dem Hessischen und dem Badischen, aus Italien und aus der Schweiz. ©Emons Im Anschluss an die Lesung sind alle herzlich zu einem…

»
29Juni | Sa | 2013

Die Südstadtdetektive

Der dreizehnjährige M Punkt - die Kurzform für Marius Maximilian Magnus - erhält einen mysteriösen Telefonanruf. Der Anrufer behauptet, entführt worden zu sein - allerdings im Jahr 1969. Als M Punkt und seine Freunde beschließen, den Fall aufzuklären, befinden sie sich bereits mitten in einem unfassbaren Abenteuer zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Können sie es schaffen, das Opfer zu befreien, ohne dabei das Zeitgefüge der Welt gefährlich durcheinanderzubringen? ©Emons Mathias Wünsche wurde 1957 in Köln geboren und schrieb bereits im zarten…

»
30September | Mo | 2013

Josef Gens: Grabungsfieber

Im Römisch-Germanischen Museum in Köln steht das mächtige, 14,7 Meter hohe Poblicius-Grabmal, eines der bedeutendsten römischen Denkmäler nördlich der Alpen.Kaum jemand weiß, dass dieses imposante Grabmal in den 1960er Jahren am Chlodwigplatz ausgegraben wurde. Der Ausgräber Josef Gens erzählt die wahre Geschichte dazu, die sich wie ein archäologischer Krimi liest: Von 1965 bis 1967 bergen die Brüder Gens und ihre Freunde in mehr als 13 000 Feierabendstunden unter ihrem Elternhaus 70 zum Teil tonnenschwere Quader des Grabmals. Lassen Sie sich…

»
12Oktober | Sa | 2013

Leo Leowald: Gustav und Albo vom Aldebaran

Ein ganz besonderes Highlight wird die Lesung mit Leo Leowald: Anhand von Skizzen und Live-Zeichnungen erzählt er, was ein Illustrator ist und wie ein Kinderbuch entsteht. Ein Abenteuer, turbulent von der ersten bis zur letzten Seite. Der kleine Gustav begegnet auf dem Weg zur Schule dem Außerirdischen Albo, der sich in der Milchstraße verflogen hat. Bevor Gustavs patente Lehrerin dem Fremdling mit den außergewöhnlichen Fähigkeiten die richtige Abzweigung zum Saturn zeigt, erlebt die ganze Schulklasse eine spannende Zeitreise. Leo Leowald,…

»
22Oktober | Di | 2013

Gisbert Baltes: Rheinland

"Jede Jeck es anders" - Diese Präambel des Rheinischen Grundgesetztes bedeutet letztlich: Alle Menschen sind gleich. Gisbert Baltes hat die elf Paragraphen dieser Mentalitätsbeschreibung als Leitlinie für sein Buch gewählt. Er erzählt von Gastfreundschaft, Humor und Unvoreingenommenheit. Er spricht mit Prominenten wie Günter Grass, den Bläck Fööss und Hans Dietrich Genscher: Mit rheinländischen Originalen und Künstlern. Er verrät, warum beim Kölsch keiner einsam bleibt, wie das mit dem Karneval funktioniert und führt zu den schönsten Plätzen mit Blick auf den…

»
05November | Di | 2013

Mirko Bonné: Nie mehr Nacht

Am 07. August 2013 erscheint Mirko Bonnés neuer Roman "Nie mehr Nacht": Der Protagonist Markus Lee reist in den Herbstferien in die Normandie, um für ein Hamburger Kunstmagazin Brücken zu zeichnen, die bei der Landung der Alliierten im Sommer 1944 eine entscheidende Rolle spielten. Lee nimmt seinen fünfzehnjährigen Neffen Jesse mit, dessen bester Freund mit seiner Familie in Nordfrankreich ein verlassenes Strandhotel hütet. Überschattet wird die Reise von der Trauer um Jesses Mutter Ira, deren Suizid der Bruder und der…

»
13November | Mi | 2013

Das “Buch für die Stadt” 2013 – Michael Köhlmeier: Idylle mit ertrinkendem Hund

Zwei Männer gehen im Winter am Alten Rhein spazieren. Von Weitem sehen sie einen großen schwarzen Hund über das Eis auf sie zu laufen. Er hat das Ufer beinahe erreicht, als es bricht. Eindringlich erzählt Köhlmeier von Schmerz und Verlust – und dem Bemühen des Schriftstellers, gegen innere und äußere Widerstände Menschliches preiszugeben, ohne es zu verraten. Dazu gibt es heute eine Lesung der ganz besonderen Art: der Ehrengast, der Hund Herr Günther, wird die Geschichte "Idylle mit ertrinkendem Hund"…

»
04Dezember | Mi | 2013

“Dä, allt widder ess Advent”

War es früher in der Vorweihnachtszeit gemütlicher? Wären die alten silbernen Weihnachtskugeln und kleinen Glöckchen mit rotem Schleifenband uns heute auch noch genug? Alles hat seine Zeit, aber die Erinnerung an früher im Vergleich zu heute macht einfach Freude.Auch heute riecht die Luft manchmal noch nach Schnee, Weihnachtsgeschenke einzukaufen bringt uns an den Rand der Verzweiflung und dann noch den richtigen Weihnachtsbaum aussuchen... All das gehört zum Fest und sollte es zu einer Überschwemmung in Bethlehem kommen - auch die…

»
11Dezember | Mi | 2013

Rolly Brings & Bänd: Evangelium auf Kölsch

Nach dem großen Erfolg von "Grimms Märchen auf Kölsch" holt Rolly Brings jetzt das Lukasevangelium heim in die Sprache, in der er es als Kind im Kreise seiner Familie erstmals gehört hat. Warm, vertraut, unverfälscht und authentisch klingt die Übersetzung "op Kölsch", die so nah am Text und so kölsch wie möglich ist. So ist erneut ein wahres Mundartmonument entstanden, das maßgeblich zur Förderung und zum Erhalt der kölschen Sprache beiträgt. Wir freuen uns, Rolly Brings erneut bei uns begrüßen…

»
04Januar | Sa | 2014

Wunderalice oder Trau’ niemals einer rauchenden Raupe

Ein sprechendes Kaninchen im eigenen Kinderzimmer, das dann auch noch singen kann? Wo es das gibt? Das fragt sich auch Alice, als sie plötzlich von solch einem seltenen Exemplar angesprochen wird ... Neugierig folgt Alice dem Kaninchen, und nach einer wilden Rutschpartie durch einen kuriosen Bücherschrank scheint sich die Welt verkehrt zu haben: Winzig kleine Türen und wunderbare Gärten, tiefe Seen aus Tränen und bemalte Rosen - Alice staunt kaum noch darüber, dass in diesem eigenartigen Land die Raupen Seifenblasen…

»
03Februar | Mo | 2014

Mathias Wünsche: Kölner Schatten

Als die fünfzehnjährige Schülerin Leonie spurlos verschwindet, macht sich die junge Lehrerin Marie auf die Suche nach dem Mädchen. Dabei wird sie nicht nur von den schmerzhaften Erinnerungen an ihre eigene Kindheit, sondern auch von einem Schatten verfolgt. Das unheimliche Phantom gibt vor, Marie zu beschützen. Und ist bereit, dafür zu töten ... Mathias Wünsche ist gebürtiger Kölner. Nach dem Studium der Sozialpädagogik arbeitet er heute seit über zwanzig Jahren in der Kinder- und Jugendhilfe in Köln. Neben seiner Autorentätigkeit…

»
09April | Mi | 2014

Martin Stankowski: Einen Türken bauen

Warum ist der Norden oben? Wieso bohren Männer im Auto an der Ampel in der Nase? Weshalb macht der letzte die Tür zu und warum mögen wir kein Pferdefleisch? Solche Fragen hat der Kölner Autor und Stadtbilderklärer Martin Stankowski regelmäßig im WDR beantwortet und sich laut Gedanken zu diesen und ähnlichen kulturhistorischen Themen gemacht. Sie erhellen den Ursprung von Alltagsritualen, Kalendergeschichten und Redensarten. Vom Roten Faden zum Blau machen, Freitags Fisch und Kaffee zum Frühstück, die tägliche Rasur und die…

»
29April | Di | 2014

Selim Özdoğan: Was wir hörten, als wir nach der Wahrheit suchten

25 Besprechungen von Platten, die es nie gegeben hat - Selim Özdogan entwirft die Musikgeschichte der letzten Jahrzehnte neu und beschreibt, was sie im Innersten zusammenhält: Rausch und Resignation, Aufbruch und Ausverkauf, und die Sehnsucht nach der befreienden Kraft des Klangs. Im Anschluss an die Lesung sind alle herzlich zu einem Umtrunk eingeladen. Eintritt: 5 Euro Ticketvorverkauf: in der Maternus Buchhandlung oder unter www.maternus-buchhandel.de

»
06Mai | Di | 2014

Ulf Kartte: Vogelfrei

In Köln werden zwei junge Sarden tot aufgefunden. Zunächst deuten alle Spuren auf einen Mafia-Mord, doch Kommissar Brokat zweifelt an der Theorie. Die Suche nach dem Täter führt ihn in eine unwegsame Berggegend im Herzen Sardiniens, und er muss erfahren, dass das Gesetz der Blutrache auch heute noch gilt – und bis nach Köln reicht. Nach und nach wird ihm klar, dass die vermeintlichen Täter genauso auch Opfer sind und ihn die Lösung des Falls mehr betrifft, als ihm lieb…

»
15Mai | Do | 2014

Gregor Sander: Was gewesen wäre

Die Geschichte beginnt heute in einem heruntergekommenen Luxushotel in Budapest. Zu ihrem vierundvierzigsten Geburtstag hat Astrid diesen Kurzurlaub von ihrer neuen Liebe, Paul, geschenkt bekommen. Ein paar Tage ohne ihre Kinder und ohne seine Arbeit. Mit dieser Reise will Paul auch einen Blick in ihre Vergangenheit riskieren - und bekommt mehr zu sehen, als ihm vielleicht lieb ist. Denn diese Geschichte beginnt auch vor fünfundzwanzig Jahren in der DDR auf einer wilden Künstlerparty, als sich Astrid Hals über Kopf in…

»
11Juni | Mi | 2014

Andreas Schnurbusch: Schachtleichen

Nach einer Gasexplosion in der Severinstraße stoßen Arbeiter bei der Räumung auf einen unerwarteten Fund: In einem Schacht entdecken sie eine einbetonierte Leiche. Fisch und Kid von der Mordkommission Köln stehen vor einem Rätsel. Die Spur führt in die Eifel, wo sich vor mehr als 15 Jahren ein unfassbares Familiendrama abspielte... Andreas Schnurbusch wurde 1960 in Herzberg am Harz geboren. Nach dem Abitur ließ er sich zum Schutzpolizisten ausbilden und arbeitete bis 1986 im Streifendienst der Kölner Polizei. Nach seinem…

»
15September | Mo | 2014

Markus Orths: Alpha & Omega

Auf einmal ist es da: ein Schwarzes Loch in Nevada. Von Physikern erschaffen. Ein Unding, das die Erde Stück für Stück verschlingt. Und jetzt? Vielleicht kann Omega Zacharias helfen. Immerhin ist sie der erste Mensch mit drei Hirndritteln und verfügt über spektakuläre telekinetische Fähigkeiten. Obwohl sie eigentlich lieber über Laufstege schwebt und Tennis spielt, stürzt sie sich in den Kampf. Mit von der Partie sind ihr Bruder Alpha und einige kuriose Helden: der reichste Mann der Welt, ein fliegender Magier…

»
21Oktober | Di | 2014

Rolly Brings & Bänd: Lück sin och Minsche

Diese mehr als 3000 Sprüche in einem Band beweisen, dass Kölsch gut ist für Philosophie, Theologie, Staatslehre, Geschichte und Psychologie. Kölsch ist geistreich, hintersinnig, wortspielerisch und humorvoll, ob es nun um Himmel und Hölle geht, um Frau und Mann, Liebe und Hass, Krieg und Frieden oder etwa um Geld, Macht und Politik. Ein halbes Jahrhundert lang hat Rolly Brings die Sprüche der Familie Brings und seiner Freunde notiert. Christa Bhatt hat für die Akademie för uns kölsche Sproch kölsche Redensarten…

»
04November | Di | 2014

Elke Pistor: Vergessen

Kommissarin Verena Irlenbusch steht unter Druck: Während sie einen hochintelligenten Psychopathen jagt, verschlimmert sich die Alzheimererkrankung ihrer Großmutter. Außerdem wurde ihr der schlechtgelaunte Kollege Christoph Todt an die Seite gestellt, dem sie jede Information aus der Nase ziehen muss. Doch Verena bleibt liebevolle Enkelin und professionelle Ermittlerin - auch wenn es sie fast zerreißt. Als sie schließlich auf die Spur des Mörders kommt, verfängt sich Verena in ein Netz aus lang vergessener Schuld und neuem Hass. Wird sie diesen Fall…

»
02Februar | Mo | 2015

Werkstattgespräch mit Ole Könnecke

Der Illustrator Ole Könnecke begann erst während seines Germanistik-Studiums mit dem Zeichnen. Sein charakteristischer Stil – zu entdecken etwa in den wunderbaren Das große Buch der Bilder und Wörter, Das große Buch der ganzen Welt oder den Büchern rund um seinen kleinen Helden Anton wurde vom Carlsen Verlag als "einer der seltenen Glücksfälle im Bereich der Kinderliteratur" bezeichnet. Sein reduzierter Zeichenstil und seine Figuren erinnern an Comics. "Ich denke in schwarz-weiß", sagt der Autor. Mit dem Kölner Illustrator Leo Leowald…

»
06März | Fr | 2015

Mathias Wünsche: Ein Männlein steht im Walde…

Nahe der Osterkirmes in Deutz wird eine Leiche gefunden, nur einen Tag später taucht eine weitere am Rheinufer in Rodenkirchen auf. Beide Männer sind auf ähnliche Weise verstümmelt. Waren es Ritualmorde? Detektiv Lou Parker wird von der Unterweltsgröße Katharina, genannt »die schwarze Witwe vom Eigelstein«, beauftragt, den Mord an ihrem jungen Liebhaber aufzuklären. Er übernimmt den Fall – und gerät dadurch in Lebensgefahr. Musikalisch begleitet wird Mathias Wünsche von der hinreißenden Cirsten Gülker. Im Anschluss an die Lesung sind alle…

»
25März | Mi | 2015

Dennis Vlaminck: Das schwarze Sakrament

Das Rheinland im Jahr 1248: In einer Kirche in den Wäldern vor Köln werden die Leichen von 26 Frauen, Männern und Kindern gefunden, alle ohne äußere Verletzungen. Schnell geistert ein Gerücht durchs Land: Drei erst vor Kurzem ertrunkene Kinder sollen als Untote, Neuntöter genannt, ihre Familien umgebracht haben. Im Auftrag des Kölner Erzbischofs kehrt Büttel Konstantin in seine Heimat zurück, um den mysteriösen Fall zu lösen. Im Anschluss an die Lesung sind alle Gäste zum Umtrunk eingeladen. VVK: in der…

»
17April | Fr | 2015

Günter Schwanenberg: Wat wor dat doch för e Levve

Der Narr hält der Wirklichkeit den Spiegel vor. Und in diesem Spiegel stellt sich die Wirklichkeit manchmal neu, zumindest etwas anders dar. Das kölsche Volks- und Karnevalslied ist ein "klingender Narrenspiegel". Bereits im 19. Jahrhundert griff es die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen im Stadtleben auf und brachte sie in der Session "auf’s Tapet" – humorvoll, grotesk oder kritisch. In der Rückschau werden die Lieder zu Quellen Kölner Stadtgeschichte. Doch Vorsicht! Neben historischen Fakten liefern sie auch Glättungen und Übertreibungen, Interpretationen…

»
22April | Mi | 2015

Claudia Schreiber: Sultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen

Zum siebten Mal findet im Rahmen des Welttags des Buches die Aktion "Lese-Reise" statt: Kinder- und Jugendbuchautoren lesen rund um den 23. April in Buchhandlungen in ganz Deutschland. Lange war der Sultan ein ebenso fauler wie weltfremder Herrscher, der sich von 100 Frauen umsorgen und von seinem Diener Kotzbrocken auf den Kissenberg hieven ließ. Doch plötzlich ist Schluss mit dem süßen Nichtstun: Im Nachfolgeband von Sultan und Kotzbrocken will ein neuer Herrscher den Thron besteigen. Der alte Sultan muss den…

»
28April | Di | 2015

Otto Rosenberg: Das Brennglas

Petra Rosenberg ist Vorsitzende des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma in Berlin-Brandenburg. Sie liest aus den Aufzeichnungen ihres Vaters Otto Rosenberg Das Brennglas. Der Vater wurde nach Auschwitz deportiert, überlebte die Lager Buchenwald, Dora und Bergen-Belsen. Erst nach fünfzig Jahren hat er die Kraft gefunden, dieses Buch zu schreiben. Ein überlebender deutscher Sinto erzählt seine Erinnerungen. Er klagt nicht an, rechnet nicht auf. Er berichtet, wie es gewesen ist. Im Jahr 1936 wurde der sechsjährige Otto Rosenberg als Mensch "artfremden…

»
05Mai | Di | 2015

Ana Maria Bermejo und Nicole Zimmermann: Köln – Barcelona

Einzigartige Städte - erstaunliche Gemeinsamkeiten: Wussten Sie, dass der Kallendresser aus Köln einen Bruder in Barcelona hat, den Caganer? Auf amüsante und informative Weise vergleicht dieses Städtebuch die Metropolen Köln und Barcelona. Neben der verwandten Stadtgeschichte bestehen weitere, überraschende Parallelen. In sechzehn kurzweiligen Kapiteln mit Fotografien aus beiden Städten erhalten Sie einen Einblick in die Vergangenheit, Architektur, Tradition und Lebensart von Köln und Barcelona. Ein origineller Städteführer über außergewöhnliche Gemeinsamkeiten und zudem auf Deutsch und Spanisch verfasst. Ana Maria Bermejo,…

»
09Mai | Sa | 2015

Literatönchen: Der achte Zwerg

Es war einmal ein armer Fischer, der lebte mit seiner Frau Holle zufrieden in einer Hütte am Meer. Jeden Tag ging der Fischer ans Meer und angelte, während Frau Holle mit Hingabe ihren kleinen Gemüsegarten pflegte. Abends speisten der Fischer und Frau Holle zusammen. Fisch mit Erbsen. Hmm, köstlich. Für die Eheleute gab es auf Erden kein königlicheres Mahl als Fisch mit Erbsen. Ihr kulinarisches Glück war vollkommen, bis der Fischer eines Morgens beim Auswerfen der Angel die unheimliche Bekanntschaft…

»
03Juni | Mi | 2015

Norbert Scheuer: Die Sprache der Vögel

Paul Arimond kommt 2003 als Sanitäter der Bundeswehr nach Afghanistan, in ein Land, das schon sein Ururgroßvater einst, auf der Suche nach der Universalsprache der Vögel, wegen seiner reichen Tierwelt bereist hatte. Auch Paul, geplagt von Schuldgefühlen nach einem Autounfall, den er mit verursacht hat, liebt es, Vögel zu beobachten und Aufzeichnungen über sie zu machen. Sie scheinen nach einer anderen Ordnung und mit anderen Freiheiten zu leben. Inmitten einer zunehmend gefährlichen Bedrohungslage beginnt Paul immer unberechenbarer und anarchischer zu…

»
05September | Sa | 2015

Christina Bacher: Bolle und die Bolzplatzbande – Hai-Alarm!

Eine Überfallserie auf Juweliergeschäfte hält die Kölner Nordstadt in Atem – und immer markieren die Diebe die Hauswand mit einem Kreide-Hai. Als der zwölfjährige Wladi mitansehen muss, wie seine eigene goldene Uhr gestohlen wird, macht er sich gemeinsam mit seinen Freunden Sema, Laura und Kevin auf die Suche nach den Verbrechern. Wie immer tut die Bolzplatzbande alles, um schneller zu sein, als die Polizei erlaubt – und gerät dabei in einen Immobilienskandal, der vielen Kölnern ihr Zuhause nehmen soll. Ist…

»
29Oktober | Do | 2015

Sascha Reh: Gegen die Zeit

Anfang der siebziger Jahre herrscht Aufbruchsstimmung in Santiago de Chile: Der sozialistische Präsident Salvador Allende ist fest entschlossen, das Land aus seiner wirtschaftlichen Abhängigkeit zu führen und die Not der verarmten Bevölkerung zu mildern.Dafür setzt er auf ein kühnes Projekt: Die Fabriken des unwegsamen Andenstaates sollen vernetzt und von einem zentralen Rechner gesteuert werden. Ein internationales Team, unter ihnen der junge deutsche Industriedesigner Hans Everding, wird beauftragt, das Datennetzwerk aufzubauen. Begeistert ergreift Hans die Chance, an der Revolution mitzuwirken und…

»
10November | Di | 2015

Anke Kuhl: “Lehmriese lebt!”

Anke Kuhl hat sich als Illustratorin und Autorin zahlreicher Kinderbücher einen Namen gemacht und ist Mitglied der Frankfurter Ateliergemeinschaft »Labor«. Mit Lehmriese lebt! (Reprodukt) legt sie ihren ersten – wundervollen! – Kindercomic vor, in dem die Kinder Olli und Ulla aus Lehm einen Riesen formen, der lebendig wird. Ein Golem für Kinder. Im Gespräch mit dem Kölner Illustrator Leo Leowald gibt sie Einblicke in ihre Arbeit und ihr Atelier. Inspiration und Herangehensweisen, zeichnerische Umsetzung, Arbeitsprozesse und Optionen am Buchmarkt –…

»

Werkstattgespräch: Anke Kuhl mit Leo Leowald

Anke Kuhl hat sich als Illustratorin und Autorin zahlreicher Kinderbücher einen Namen gemacht und ist Mitglied der Frankfurter Ateliergemeinschaft „Labor“. Mit „Lehmriese lebt!“ (Reprodukt) legt sie ihren ersten – wundervollen! – Kindercomic vor. Im Gespräch mit dem Kölner Illustrator Leo Leowald gibt sie Einblicke in ihre Arbeit und ihr Atelier. Inspiration und Herangehensweisen, zeichnerische Umsetzung, Arbeitsprozesse und Optionen am Buchmarkt – das sind die Themen dieses Abends in der Maternus Buchhandlung. Anschließend sind alle zu einem kleinen Umtrunk und zum…

»
18November | Mi | 2015

Premierenlesung mit Ina Knobloch: „Farina. Der Parfumeur von Köln“

Johann Maria Farina, der sensible Junge, der besser riechen als sehen kann, wird zum Liebling der venezianischen Gesellschaft, denn er kreiert etwas, nach dem alle lechzen: ein Parfum, das ewige Jugend verheißt.Im Rausch der ersten Liebe ist er besessen von dem Gedanken, einen einzigartigen Duft für seine Angebetete zu schaffen, und treibt sie damit geradewegs in die Arme seines Erzfeindes. Den Abgrund vor Augen ändert er seine Rezeptur und widmet sie der Stadt, die seine Liebe rettet – und aus…

»
25November | Mi | 2015

Werkproben-Reihe: Autorenlesung mit Julia Trompeter

JULIA TROMPETER, geboren 1980 in Siegburg, lebt in Köln. Sie erhielt u.a. das Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium der Stadt Köln 2012 sowie den Förderpreis des Landes NRW für junge Künstlerinnen und Künstler 2014.Ganz im Sinne des Titels dieser Veranstaltungsreihe wird Julia Trompeter Einblicke in ihre Arbeit als Lyrikerin und Romanautorin geben. Ihr toller Roman „Die Mittlerin“ (Schöffling & Co.) erzählt von einer jungen Autorin, die eigentlich lieber Lyrik als jenen Roman veröffentlichen würde, zu dem sie von der „Verlagsfrau“ und der titelgebenden Mittlerin…

»
01Dezember | Di | 2015

Autorenlesung mit Feridun Zaimoglu: „Siebentürmeviertel“

Eine Familiensaga zwischen Orient und Okzident Feridun Zaimoglu führt seine Leser ins Istanbul der 30er-Jahre und mitten hinein in eine fremde und faszinierende Welt, in der sich ein deutscher Junge behaupten muss. Eine Familiensaga der besonderen Art, emotionsgeladen, abgründig und spannend. Wolf weiß nicht, wie ihm geschieht. Nach dem Tod seiner Mutter hat er mit seinem Vater gelebt, der aber nach einer Warnung vor der Gestapo plötzlich Deutschland verlassen muss. Es ist das Jahr 1939, und Wolf findet sich in…

»
12April | Di | 2016

Premierenlesung mit Claudius Pläging „Meer geht nicht“

Niemand würde wegen einer Krawatte durch ganz Europa fahren – niemand außer Jonathan. Doch er hat einen guten Grund: die Liebe zu seiner Freundin Friederike, die ihm die Krawatte für die anstehende Hochzeit geschenkt hat. Durch unglückliche Umstände landet das gute Stück im Altkleidercontainer, und Jonathan hat plötzlich statt einer Krawatte jede Menge Ärger am Hals. Kurzerhand überredet er seine wenig begeisterten Kumpel Tillmann und Frank, den geplanten Trip ans Meer einer waghalsigen Rettungsmission zu opfern. Dass dann auch noch…

»
12Mai | Do | 2016

Autorenlesung mit Eva Schmidt: „Ein langes Jahr“

Benjamin lebt mit seiner Mutter allein, die Wohnung in der Siedlung am See ist klein, den Hund, den er gerne hätte, kriegt er nicht. Eines Tages begegnet Benjamin Herrn Agostini, einem alten Mann aus der Nachbarschaft, auch er wollte sein Leben lang einen Hund. Früher als er ist seine Frau nach einem Sturz ins Pflegeheim umgezogen, jetzt hat er endlich einen, Hemingway heißt er. Aber Herr Agostini ist nicht mehr gut auf den Beinen, er weiß nicht, was aus »Hem«…

»
06September | Di | 2016

Premierenlesung mit Ulf Kartte „Samurai“

Endlich!Der neue Köln Krimi von Ulf Kartte "Samurai" erscheint im August 2016 und die Premierenlesung findet bei uns in der Maternus Buchhandlung statt. Es wird wieder spannend! Das Buch Zwei prominente Kölner werden mit einem Samuraischwert getötet. Auf ihrer Haut prangt das japanische Schriftzeichen für »Gerechtigkeit«. Ein harter Fall für Kommissar Brokat, der feststellen muss, dass fast jeder im Umfeld der Toten ein Motiv hatte. Als kurz darauf eine junge Frau auf die gleiche Weise ermordet wird, überschlagen sich die…

»
23September | Fr | 2016

Autorenlesung mit Burkhard Spinnen: „Das Buch“

Gehen fünfhundert Jahre Buchkultur demnächst zu Ende? Löst das E-Book das gedruckte Buch ab, so schnell und vollständig, wie einst Auto und Traktor das Pferd ablösten? Und was wird dann aus unserer Lesekultur?                                                                       Burkhard Spinnen, Autor und Leser, stellt sich Fragen, die wir uns heute alle stellen. Doch statt zu argumentieren, statt pro oder contra Buch zu plädieren, lässt er hier Revue passieren, was ihm und uns das gedruckte Buch bedeutet, wie es unseren Lebensalltag prägt. Es geht um…

»
+ Veranstaltungen exportieren