Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Kulturkirche Köln

Siebachstraße 85
Köln, 50733 Deutschland
10September | Di | 2013

Uwe Timm: “Vogelweide”

Eschenbach lebt für mehrere Monate als Vogelwart auf einer kleinen Insel in der Elbmündung. Er schätzt dieses eremitengleiche Dasein mit seinen Ritualen – in dem er regelmäßig Besuch von Geistern, Freunden und Feinden, seiner Vergangenheit erhält. Denn er hat viel verloren: Freundin, Geliebte, seinen Beruf. Überraschend kündigt sich nun eine andere Besucherin an: Anna, jene Geliebte früherer Tage. Vogelweide ist ein glänzendes Buch über Macht und Folgen des Begehrens, in der Anschauung so gut wie in der Reflektion.Uwe Timm, vielfach…

»
29Oktober | Di | 2013

Über Heinrich Böll: Reinhold Neven Du Mont und Wolfgang Niedecken

Die Beschäftigung mit Heinrich Böll lohnt sich: Das Werk des Literatur-Nobelpreisträgers von 1972 ist nicht nur umfangreich, sondern auch aussagekräftig für Generationen. Reinhold Neven Du Mont und Wolfgang Niedecken erinnern im Gespräch und mit der Lesung von Texten an den großen Kölner Schriftsteller. Reinhold Neven Du Mont war Verleger von Heinrich Böll und hat in dieser Zeit über dreißig Werke von ihm verlegt; Wolfgang Niedecken stand Heinrich Böll nahe und hat sich auch mit dessen Werk befasst, etwa mit dem…

»
11Februar | Di | 2014

Navid Kermani und Sibylle Lewitscharoff im Gespräch über die “Große Liebe”

Die Raucherecke eines Schulhofs, Anfang der 1980er Jahre: dort verliebt sich ein Junge so groß, wie er meint, später nie mehr geliebt zu haben. Ein Gefühl, das nur eine Woche anhält. Es ist die Große Liebe – und so heißt Navid Kermanis neuer Roman, der im Hanser Verlag erscheint. Auf nur 100 Seiten entfaltet er das zeitlose Schauspiel der Liebe in ihrer Majestät und Lächerlichkeit. Die Schilderung der ersten Blicke, Berührungen und Abschiedsbriefe verknüpft Navid Kermani mit den ergreifenden Erzählungen…

»
22September | Mo | 2014

Judith Hermann: Aller Liebe Anfang

Stellas Leben verändert sich dramatisch, als eines Tages ein Fremder vor der Tür steht, der sich nicht abweisen lässt. Immer wieder klingelt er an der Tür und verlangt nach einem Gespräch, auf das Stella sich nicht einlassen will. Ihr Mann ist selten zu Hause. Und so ist sie mit ihrer Tochter allein in dem Haus, in dem ein Stalker keine Ruhe mehr zulässt und zunehmend ein Albtraum den Alltag bestimmt. Nach mehreren hochgelobten Bänden mit Erzählungen legt Judith Hermann mit…

»
06Oktober | Di | 2015

Peter Høeg: “Der Susan-Effekt”

Ein Buch von Peter Høeg mit einer starken Frauenfigur? Das lässt unweigerlich an die Halb-Inuit Smilla Jaspersen aus Fräulein Smillas Gespür für Schnee denken. Doch der dänische Starautor schlägt einen gänzlich anderen Ton an als in seinem Weltbestseller – was Der Susan-Effekt (Hanser) umso spannender macht. Die Titelheldin ist Experimentalphysikerin mit einer Vorliebe für Brecheisen und bäckt nachts um drei Croissants. Nebenbei hat sie die Gabe, jeden, der mit ihr spricht, absolut aufrichtig zu machen. Fluch und Segen, als Susan…

»
13Juni | Mi | 2018
24September | Mo | 2018
24März | So | 2019

lit.COLOGNE: Ein Buch wie eine Therapie – Adélaïde Bon und Nina Kunzendorf

französisch | deutsch Mit neun Jahren wird das Mädchen im Hausflur missbraucht. Es lebt sein Leben in einer privilegierten Familie weiter, wird Schauspielerin und verbirgt den Selbsthass, den es seither in sich trägt. Das Mädchen auf dem Eisfeld erzählt die wahre Geschichte von Adélaïde Bon. Ein essenzielles und poetisches Buch über die zerstörerische Kraft sexueller Gewalt. Bon zeigt, dass es Heilung gibt, wenn die erlebte Gewalt ausgesprochen und benannt wird. Mod.: Olga Mannheimer, dt. Text: Nina Kunzendorf

»
30März | Sa | 2019

lit.COLOGNE: Treffen sich zwei Republiken … Jochen Schmidt und Tijan Sila bitten zum Systemvergleich

Ein Auftrag für Otto Kwant heißt der neue geniale Streich von Jochen Schmidt („Schneckenmühle“). Ein Buch wie ein Feuerwerk absurder Ideen und ein tragikomischer Entwicklungsroman im fiktiven wie absurden, autoritär geführten Urfustan. Auch Tijan Sila(„Tierchen unlimited“) entwirft in Die Fahne der Wünsche einen Staat: Crocutanien. Eine bitter-komische Parabel. Zwei Bücher, zwei Systeme. Eine Begegnung voller Humor und literarischer Kraft. Mod.: Marie-Christine Knop

»
+ Veranstaltungen exportieren