Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Kölnischer Kunstverein

Hahnenstraße 6
Köln, 50667 Deutschland
11April | Do | 2013

William T. Vollmanns “Europe Central”

"Europe Central" (Suhrkamp), das opus magnum des amerikanischen Autors William T. Vollmann, ist historisches Gedächtnis und zugleich eine virtuose Studie über Gewalt und Totalitarismus im 20. Jahrhundert. Im Mittelpunkt steht Mitteleuropa im Zweiten Weltkrieg, von den Vorkriegsereignissen bis zu seinen Ausläufern im geteilten Nachkriegs-Berlin des Kalten Krieges. In 37 Geschichten, in denen sich die deutsche und die sowjetische Seite gegenüberstehen, entsteht ein Panorama des Jahrhunderts der gewaltsamen Ideologien. Dabei beschwört Vollmann die Geschichte anhand historischer Persönlichkeiten – die Künstler Käthe…

»
04Dezember | Mi | 2013

Covertext: Anmerkungen zu Konzeptualismen

Was lässt sich unter konzeptuellen Schreibpraktiken verstehen? Wie unterscheiden sie sich von der Konzeptkunst? Was sind die maßgeblichen formalen und ästhetischen Strategien? Wie lassen sich hybride oder "unsaubere" konzeptuelle Ansätze einordnen? Welche Verbindungslinien gibt es zwischen der Appropriation und dem konzeptuellen Schreiben? Auf welche Weise ist das konzeptuelle Schreiben an eine neue Art der Rezeption gekoppelt, eine "Denkweise", die das Konzept dem Text vorzieht? Wie hängt das konzeptuelle Schreiben mit den neuen Technologien und der zeitgenšssichen Informationskultur zusammen? Der vorliegende…

»
12September | Mo | 2016

COLM TÓIBÍN – NORA WEBSTER

Als ihr Mann stirbt, die Liebe ihres Lebens, verfällt Nora Webster in einen Schockzustand. In der irischen Kleinstadt, wo sie lebt, tastet sie sich langsam ins Leben zurück. Ihre beiden Töchter sind aus dem Haus, doch der stotternde Donal ist vom Tod seines Vaters verstört und sein Bruder Conor wird in der Schule gemobbt. Und dann muss sich Nora noch gegen die Schikanen am Arbeitsplatz wehren. Sie ist katholisch, unkonventionell, von einer grimmigen Intelligenz, doch sie ist in der engstirnigen…

»
22November | Mi | 2017

Paolo Cognetti – Acht Berge

Moderation & Deutscher Text: Reinhold Joppich Eine Veranstaltung auf Italienisch und Deutsch Wagemutig erkunden Pietro und Bruno als Kinder die verlassenen Häuser des Bergdorfs, streifen an endlosen Sommertagen durch schattige Täler, folgen dem Wildbach bis zu seiner Quelle. Als Männer schlagen die Freunde verschiedene Wege ein. Der eine wird sein Heimatdorf nie verlassen, der andere zieht als Dokumentarfilmer in die Welt hinaus. Doch immer wieder kehrt Pietro in die Berge zurück, zu diesem Dasein in Stille, Ausdauer und Maßhalten. Er…

»
01November | Do | 2018
07Februar | Do | 2019

Ursula Krechel

+++ Achtung: Wegen der großen Nachfrage wurde die Veranstaltung in den Kölnischen Kunstverein verlegt und startet nun erst um 20 Uhr +++ In dem Roman Geisterbahn erzählt Ursula Krechel von der Gefühllosigkeit der Nachkriegsgesellschaft, für die sie bereits in Shanghai fern von wo und Landgericht eindringliche Bilder gefunden hatte. Für Landgericht erhielt sie 2012 den Deutschen Buchpreis. In Geisterbahn (Jung und Jung) stellt Ursula Krechel die Geschichte einer deutschen Familie, der Dorns, die als Sinti der organisierten Willkür des nationalsozialistischen…

»
28Oktober | Mi | 2020
+ Veranstaltungen exportieren