Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Hafenboot im Rheinauhafen

Harry-Blum-Platz 1
Köln, 50678 Deutschland
05Juli | Fr | 2013

Kölner Autorengruppe FAUST

Toilettengeschichten - igitt. Doch gerade darum hat die Kölner Autorengruppe FAUST Spaß daran gehabt, sich diesem Ä-Bäh-Thema zuzuwenden, denn die Toilette, das WC oder 00 gehört schließlich zu den wichtigsten zivilisatorischen Errungenschaften der Menschheit und selbstverständlich zum Alltag eines jeden Menschen. Es wird Zeit, dieser stets peinlich verschwiegenen Einrichtung endlich einmal die nötige Ehre zu erweisen. Es lesen Evert Everts, Thomas Geduhn, Margit Hähner, Stefan Kuntz, Rolf Polander, Petra Reategui, Tanja Schurkus. Eintritt: frei, Spenden willkommen Hafenboot Telefon: 0163-129954 Kontaktinfo:…

»
08September | So | 2013

FAUST: Liebe & Liebelei

Sie ist ein Wunder oder ein Fluch, sie kann größtes Glück oder tiefsten Schmerz verursachen, sie kann ein flüchtiger Rausch sein oder zu einer lebenslangen Beziehung führen: Die Liebe kennt viele Facetten, und die Autoren und Autorinnen der Gruppe FAUST haben sich so ihre eigenen Gedanken dazu gemacht. Es lesen Petra Reategui, Margit Hähner, Regina Schleheck, Andreas Rumler und Rolf Polander. Eintritt: frei

»
25Mai | So | 2014

Lesung der Kölner Autorengruppe FAUST: Mensch, Nachbar!

Sonntagsmatinee auf dem Schiff mit Brunch, 24 € pro PersonReservierung möglich unter 017681679059 Tanja Schurkus erzählt von dem unbehaglichen Gefühl, unter Beobachtung zu stehen: Es ist "Nachbars Katze", die in die Privatsphäre eindringt. Ihre sprichwörtliche Neugierde macht auch vor intimen Momenten nicht Halt, und durch ihre Augen fühlt man sich von der ganzen Nachbarschaft ausgespäht. Margit Hähner berichtet davon, dass durch die Wand dringende Töne die Harmonie des nachbarschaftlichen Zusammenlebens auch einmal fördern können. Außerdem rät sie, was zu tun…

»
30August | Sa | 2014

Ganz schön kriminell

Mal ist Eifersucht das Motiv eines Verbrechens, mal will einer sein bedrohtes Glück retten. Mancher verzweifelt an der Öde des Alltags oder wird aus Gier zum Täter, und manchen treibt eine dunkle, unsichtbare Macht — oft ist nur eine Kleinigkeit der Anlass für den entscheidenden Schritt über den schmalen Grat, der das Gute vom Bösen trennt. Beruhigend zu wissen, dass es nicht lange dauert, bis der Kommissar dem Übeltäter auf den Fersen ist. Zumindest im Fernsehen ist das so, in…

»
+ Veranstaltungen exportieren