« Alle Magazinbeiträge

Kölner Literaturclips #27 mit Juliana Kálnay

Juliana Kálnay und Lukas Schäfer präsentieren einen Ausschnitt aus dem Hörspiel „Die Stadt ist nicht die Stadt“. Juliana Kálnay (*1988) ist Autorin des Romans „Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens“ (Verlag Klaus Wagenbach, 2017), der mit dem aspekte-Literaturpreis sowie dem Friedrich-Hebbel-Preis 2018 ausgezeichnet wurde. Sie übersetzte den Roman selbst ins Spanische und lebt nun in Köln, wo sie an der Kunsthochschule für Medien Literarisches Schreiben lehrt. Der Text zu: „Die Stadt ist nicht die Stadt“ entstand 2019 im Rahmen des Projekts „aufgeschlagen: OWL“. Lukas Schäfer (*1990 in Neustadt an der Weinstraße) studierte Schlagzeug und Schulmusik an der HfMT Köln. Er ist derzeit als Schlagzeuger, Komponist, Produzent und Instrumentalpädagoge tätig und arbeitet genreübergreifend mit Kunstschaffenden aus den Bereichen Film, Theater, Tanz und Bildende Kunst zusammen. Seine musikalischen Interessengebiete umfassen neben Jazz, Rock und Pop auch Spielarten der Neuen Musik und elektronischen Musik. Juliana Kálnay liest auf Einladung von Insert Female Artist.
  • Kölner Literaturclips #27 mit Juliana Kálnay

Kategorie: Literaturclips