Lade Veranstaltungen
06September | Fr | 2019

WIENAND – Kunst in Büchern, seit 1949

Der Wienand Verlag feiert Geburtstag und 70 Jahre Kunstleidenschaft. Die Ausstellung zeigt die schönsten und außergewöhnlichsten Bücher der Verlagsgeschichte.

»
18September | Mi | 2019

Andreas Thamm: “Unter Schluchten”

Über das Buch: Er ist ein junger, kaltblütiger Serienkiller. Und er ist krank. Das schonungslose Werk des Schriftstellers Andreas Thamm richtet das Brennglas auf die Abgründe einer ebenso fahrigen wie beliebig mordenden Existenz. Ihr Name: Joseph. Auf Abwegen führt ihn sein Pickup weit hinaus, weit weg von der Heimat, von seiner Mutter, vom Schrott, weit hinein ins Land. Unterwegs: Ein verschrobener neuer Freund, der Letzte einer gescheiterten Adelsdynastie mit kruder Geschichte. Zwischendrin: Eine Gruppe europäischer Hillbillys mit einer Vorliebe für…

»
20September | Fr | 2019

Lesung Roswitha Haring

Roswitha Haring liest neue Erzählungen  

»
21September | Sa | 2019

Vortrag und Präsentation: Nichtsalsschönheit und parasitenpresse

Beim Lichtstraßenfest des CityLeaks Festivals stellen sich die Literaturzeitschrift Nichtsalsschönheit (Berlin/Köln) und der Kölner Verlag parasitenpresse vor. Kurzvorträge halten Maia Traine und Adrian Kasnitz.  

»
22September | So | 2019

Was ist das Böse? Antworten auf die Frage nach dem Bösen in Philosophie und Kunst

Vortrag von Viktoria Burkert M.A., mit anschließender Diskussion Moderation: Gerd Buurmann Die Frage nach dem Bösen beschäftigt uns Menschen seit jeher - sei dies als Frage nach dem Bösen als solchem im Sinne einer anonymen negativen Macht, als personifiziertes Böses oder als Gegenbegriff zum Guten. Im Rahmen eines Überblicks über wirkmächtige philosophische Theorien des Bösen innerhalb der abendländischen Tradition ausgehend von Platon über Kant und Hegel bis hin zur Moderne und zur neueren deutschen und französischen Philosophie des 20. Jahrhunderts…

»

Veränderungen im Leben: Angst davor — Bedürfnis danach

„Positive und negative Veränderungen“ Irma Shiolashvili (Georgien) aus Bonn liest Gedichte über den Verlust von Heimat und Jugend. Amir Shaheen, palästinensischer Abstammung, aus Köln thematisiert in seinen Texten den modernen, gestressten Menschen im ständigen Wandel. Nasanin Kamani (Iran) aus Köln liest aus ihrer Erzählung „Nur eine Minute“, die 2015 mit dem Walter-Kempowski-Preis ausgezeichnet wurde. Darin reflektiert eine Zwölfjährige über das Leben zwischen zwei Kulturen.

»
23September | Mo | 2019

Crime Cologne: Johannes Groschupf

Die Literaturkritiker sind voll des Lobes und auf der Krimibestenliste von FAS und Deutschlandfunk Kultur landete das Buch aus dem Stand auf Platz 1: Johannes Groschupfs Berlin Prepper (Suhrkamp) ist der Kriminalroman der Stunde und eine schonungslose Reise in eine bizarre Welt aus Hass und Wut. Als Online-Redakteur bei einer großen Tageszeitung muss Walter Noack täglich Abertausende Pöbeleien und Hasstiraden in den Kommentaren löschen. Nach einem Angriff auf ihn verfängt er sich mehr und mehr in einem paranoiden Netzwerk von…

»
24September | Di | 2019

Dorothee Sölle zum 90. Geburtstag

Anlässlich des 90. Geburtstages der ev. Theologin, Feministin, Schriftstellerin und Journalistin Dorothee Sölle (1929 – 2003) richtet das Literatur-in-Köln-Archiv (LiK) ihr zu Ehren eine Gedenkveranstaltung aus, in der auf die verschiedenen Aspekte ihres theologischen und literarischen Werkes eingegangen wird und an ihr Engagement erinnert werden soll. Sölle studierte Theologie, Philosophie und Literaturwissenschaft in Köln, Freiburg und Göttingen. 1971 wurde sie habilitiert. In Deutschland blieb ihr jedoch ein Lehrstuhl verwehrt. Erst 1994 erhielt sie eine Ehrenprofessur an der Universität Hamburg. Seit…

»
25September | Mi | 2019
26September | Do | 2019

Veränderungen im Leben: Angst davor — Bedürfnis danach

„Erinnerungen und das Jetzt“ Rumjana Zacharieva (Bulgarien) aus Bonn liest aus ihrem Roman „Bärenfell“. Bahatin Gemici (Türkei) aus Herten setzt sich in seinen Texten mit Vergangenem und seiner neuen deutschen Sprache auseinander. Dragica (Mateji) Schröder (Serbien) aus Hilden erzählt die Geschichte einer Ehe in „Meine Erinnerungen an eine schöne Zeit mit Dir“. Der Autor, Journalist und Sprecher Jan Michaelis aus Düsseldorf trägt einige Texte der AutorInnen vor.

»

Literarischer Salon: Nora Bossong

Dichterin, Romanautorin, politische Intellektuelle, Weltreisende, Reporterin: Es ist nicht allein die Vielseitigkeit, die Nora Bossong zu einer der interessantesten Stimmen der deutschsprachigen Literatur macht. Es ist, wie es ein Kritiker der ZEIT ausdrückte, die »lässige Perfektion, mit der sie die Tiefe an der Oberfläche versteckt«. Dafür hat Nora Bossong nicht nur den Peter-Huchel- Preis oder den Kranichsteiner Literaturpreis erhalten, sondern wurde sogar selbst zur namentlich genannten Heldin einer Erzählung, mit der Kollegin Nora Gomringer wiederum den Bachmann-Preis 2015 gewann. Nach…

»
+ Veranstaltungen exportieren