Lade Veranstaltungen
20Oktober | So | 2019

Verblendung und Vorurteil. Virtuelle Realisation bei Elias Canetti und Henri Bergson

Vortrag mit anschließender Diskussion von Dr. Gabriele Münnix Moderation: Dr. Hans Gerhard Neugebauer                         Zwei Literaturnobelpreisträger werden miteinander ins Gespräch gebracht, die sich beide auch mit Philosophie und Psychologie beschäftigt haben. Elias Canettis Hauptwerk zur Psychologie der Masse kann als philosophisch gelten. Der Philosoph Henri Bergson hat mit seiner Lebensphilosophie in die Literatur hineingewirkt. Beide Autoren entwickeln eine Philosophie des Vorurteils, der eine anhand eines philosophisch reflektierten Romans, Die Blendung, der andere mit einem theoretischen Werk, Materie und Gedächtnis, das…

»
27Oktober | So | 2019

Der Nathan-Komplex

Ein Kammerspiel mit Vortrag von Gerd Buurmann zum christlich-jüdischen Verhältnis mit Texten von Heine und Shakespeare Vorträge über Antisemitismus haben Konjunktur. Gerd Buurmann macht es mit dem Nathan-Komplex anders: Er erzählt von einer zweitausend Jahre alten Geschichte zwischen Zusammenarbeit und Verfolgung und nimmt dabei besonders drei jüdische Persönlichkeiten in den Fokus, die die christliche Welt besonders geprägt haben: Jesus, Shylock und Nathan. "Rhetorisch gut strukturiert und mit Hilfe schauspielerischer Einlagen, schafft Gerd Buurmann es, das komplizierte Thema Antisemitismus auf eine…

»
17November | So | 2019

Poesie und Pegida. Der Beitrag der Poesie zur Förderung der Ambiguitätstoleranz

Vortrag mit anschließender Diskussion von Manfred Enzensperger Moderation: Dr. Hans Gerhard Neugebauer   Das Fremde, Unbestimmte scheint von immer mehr Menschen als persönliche Bedrohung empfunden zu werden, die Angst hervorruft, die sich infolge in Projektionen auf Feindbilder und politischen Radikalisierungen Bahn bricht. Eine einschlägige Beschreibung der Wirkung von Poesie ist, dass sie Fremdes vertraut und Vertrautes fremd macht. In seinem Vortrag mit Gedichtbeispielen plädiert Manfred Enzensperger für einen anderen Umgang mit Unbestimmtheit. Eintritt 6,-- €/ Schüler, Studierende, Köln-Pass-Inhaber 3,-- €…

»
19November | Di | 2019
+ Veranstaltungen exportieren