Lade Veranstaltungen
16November | Sa | 2019
27November | Mi | 2019
28November | Do | 2019
04Dezember | Mi | 2019
12Dezember | Do | 2019
09Januar | Do | 2020
30Januar | Do | 2020

Dora und Walter Benjamin – Biographie einer Beziehung

Im Gespräch mit Roberto Di Bella präsentiert Eva Weissweiler ihr neues Buch, das von der dramatischen Beziehung des ungewöhnlichen Paares Dora und Walter Benjamin handelt. Die Veranstaltung des Literatur-in-Köln-Archivs kooperiert mit Germania Judaica e. V. und der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit.

»
06Februar | Do | 2020
08Februar | Sa | 2020
09Februar | So | 2020

Im Großstadtrausch. Wilde Jahre in Berlin.

Ein Vortrag über die deutsche Hauptstadt während der Zeit der Weimarer Republik von Werner Seuken mit einer Lesung von Gedichten, Romanauszügen und Chansons Berlin in der Zeit der Weimarer Republik (1918 – 1933) – das war ein Ort großer Kontraste: einerseits gekennzeichnet von großer seelischer Not, bitterer Armut, fragilen politischen Verhältnissen, gewaltsamen Aufständen und einer hohen Kriminalitätsrate, andererseits von bedeutsamen Leistungen in Kunst und Wissenschaft sowie von einer exzessiven Lebenslust, die mit einem riesigen Angebot an leichter Unterhaltung befriedigt werden…

»
12Februar | Mi | 2020
06März | Fr | 2020

Ragnar Helgi Ólafsson / Island: Denen zum Trost … / & Handbuch des Erinnerns und Vergessens

Moderation und Lesung der deutschen Texte: Wolfgang Schiffer „Ein Leuchten! Hellstes Polarlichtleuchten!“ So urteilte die Literaturbloggerin Marina Büttner, als 2017 in deutscher Übertragung der Gedichtband Denen zum Trost, die sich in ihrer Gegenwart nicht finden können des isländischen Autors Ragnar Helgi Ólafsson erschien. Und die Kritikerin Birgit Böllinger befand, die Gedichte seien „surreal, leise melancholisch, humorvoll, schalkhaft und traumwandlerisch schön.“ Was für die erste Lyrikpublikation des künstlerischen Multitalents aus Island gilt, trifft nicht minder auf seine Prosa zu: Sie –…

»
08März | So | 2020

Handbuch des Erinnerns und Vergessens. Neue Literatur aus Island, vorgestellt von Wolfgang Schiffer

„Ein Leuchten! Hellstes Polarlichtleuchten!“ So urteilte eine Kritikerin, als 2017 in deutscher Übertragung der Gedichtband  Denen zum Trost, die sich in ihrer Gegenwart nicht finden können des isländischen Autors Ragnar Helgi Ólafsson erschien. Seither sind im kleinen ELIF Verlag zwei weitere – nicht weniger gepriesene – zweisprachig edierte Bände mit Lyrik von der Insel im äußeren Nordwesten Europas erschienen – und, ganz aktuell, unter dem Titel Handbuch des Erinnerns und Vergessens. Erzählungen von Ragnar Helgi Ólafsson, die dem Charme und…

»
10März | Di | 2020
22März | So | 2020

** Entfällt! **Abenteuer mit Dichtung

** Muss leider entfallen, wird post Corona nachgeholt **   Der ehemalige Deutschlehrer und Autor Michael Wittschier, der im Herbst 2017 sein 1. Lyrikprogramm mit Autografen bekannter und bedeutender deutscher Dichter*innen zusammen mit Matthieu Robert im Café Libresso präsentiert hat, hat seine Sammlung in den letzten drei Jahren mit neuen Gedichten erweitert und damit seine 2. Lyrik-Matinee ABENTEUER MIT DICHTUNG gestaltet. Zusammen mit dem in Köln lebenden Musiker und Gitarristen Samuel Horn wird er diese handschriftlichen Zeugnisse von so bekannten…

»
+ Veranstaltungen exportieren