Objektbücher – Buchobjekte. Sammlung Helmut Schäfer

Die Ausstellung zeigt Künstlerbücher und Buchobjekte aus der Sammlung des Kölners Helmut Schäfer. Es sind Werke von folgenden Künstler*innen zu sehen: Horst Antes, Lutz Fritsch, Peter Gilles, Katharina Grosse, Ottmar Hörl, Jonathan Meese, Gerhard Richter, Richard Tuttle, Timm Ulrichs, Günther Uecker, Thomas Virnich und vielen anderen mehr.

Öffnungszeiten:
Montag 14.00 21.00 Uhr

Dienstag bis Donnerstag 10.00 21.00 Uhr

Freitag bis Sonntag 10.00 18.00 Uh
r

„Im Menschen muss alles herrlich sein“ – Sasha Marianna Salzmann in Lesung und Gespräch

Im Wintersemester 2022/2023 ist die vielfach ausgezeichnete Autor*in von Theaterstücken, Essays und Romanen, Sasha Marianna Salzmann, Vertretungsprofessor*in im Studienschwerpunkt Literarisches Schreiben an der KHM. In ihren Seminaren erkundet sie mit den Studierenden die vielfältige ukrainische Kunst und die Frage, wie man beim Schreiben von Theatertexten den eigenen Blick und die eigene Prägung sowohl verstehen wie auch dekolonialisieren und dekonstruieren kann. In Lesung und Gespräch wird Sasha Marianna Salzmann nun ihren letzten Roman „Im Menschen muss alles herrlich sein“ vorstellen, der zuletzt mit dem Hermann-Hesse-Literaturpreis ausgezeichnet wurde. Dieser erzählt von Müttern und fremd gewordenen Töchtern, von der »Fleischwolf-Zeit« der Perestroika bis ins Deutschland der Gegenwart. Davon wie Systeme zerfallen und Menschen vom Sog der Ereignisse mitgerissen werden. Dabei folgt er vier Lebenswegen und spürt der unauflöslichen Verstrickung der Generationen nach, über Zeiten und Räume hinweg.

Sasha Marianna Salzmann ist Romanautor*in, Essayist*in und Dramatiker*in. Für die Theaterstücke, die in über 20 Sprachen übersetzt wurden und international aufgeführt werden, hat Sasha Salzmann verschiedene Preise erhalten, zuletzt den Kunstpreis Berlin 2020. Die Romane Außer sich (2017) und Im Menschen muss alles herrlich sein (2021) waren für den Deutschen Buchpreis nominiert. 2022 wurde Sasha Salzmann mit dem Preis der Literaturhäuser und dem Hermann-Hesse-Literaturpreis geehrt. Sasha Salzmann moderiert Veranstaltungen, kuratiert Festivals (u.a. zusammen mit Max Czollek den Desintegrationskongress und die Radikalen Jüdischen Kulturtage) und veröffentlicht Essays in Magazinen und Zeitungen. Im Wintersemester 2022/23 hat Sasha Salzmann eine Vertretungsprofessur für Literarisches Schreiben an der Kunsthochschule für Medien Köln inne.