[Abgesagt] Linda Vilhjálmsdóttir & Fríða Ísberg

– Die Veranstaltung muss leider abgesagt werden und wird im nächsten Jahr nachgeholt –

Zwei Lyrikerinnen aus Island, eine der angesehensten Dichterinnen des Landes und ein vielversprechendes Talent, legen mit „das kleingedruckte“ und
„Lederjackenwetter“neue Gedichtbände in deutschsprachiger Übertragung vor und belegen die Vielfalt der lyrischen Facetten auf der Insel im Nordatlantik.

Der Kölner Autor und Übersetzer Wolfgang Schiffer porträtiert die beiden Schriftstellerinnen und stellt ihre Gedichtbände vor (erschienen im Elif Verlag).

Heinrich-Böll-Preisträger 2021: José F. A. Oliver

Der Lyriker und Essayist José F. A. Oliver erhält den Heinrich-Böll-Preis 2021. Am Vorabend der offiziellen Preisverleihung im Historischen Rathaus spricht José F. A. Oliver mit Beate Tröger in der Kölner Zentralbibliothek über das aufklärerische Moment in seiner Literatur, die Auseinandersetzung mit Migration, Fragen der Integration, über Sprache als trennendes und verbindendes Element.

Veranstaltungspartner: Kulturamt der Stadt Köln, Stadtbibliothek Köln

 

Foto: (c) privat

Literarischer Salon: Mustafa Khalifa

Guy Helminger und Navid Kermani begrüßen im Literarischen Salon den syrischen Schriftsteller Mustafa Khalifa. Sein Roman Das Schneckenhaus gilt als das »Evangelium der syrischen Revolution«. Auch in der deutschen Übersetzung von Larissa Bender vermittelt sich die ungeheure Wucht dieses Buches, das in der Tradition der Gefängnisliteratur in einer Reihe mit Alexander Solschenizyns Archipel Gulag oder Primo Levis Ist das ein Mensch? steht.

Veranstaltungspartner: Stadtgarten, Heinrich-Böll-Stiftung, Kulturamt der Stadt Köln, Buchhandlung Klaus Bittner, Augenklinik am Neumarkt

 

Foto: (c) A. Abdelwahab