Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Von Schweinehunden und Kuschelhasen

Fast jeder Mensch erinnert sich an das liebste Kuscheltier aus der Kindheit. Wenn wir erwachsen sind, sind es die persönlichen Glücksbringer oder die Maskottchen unseres Lieblingsvereins, die in Tierform daherkommen: Löwen, Haie oder Geißböcke. Auch in den Bildern von Gerda Laufenberg erscheinen immer wieder Tiere, und oft verschwimmen die Grenzen zwischen Tier und Mensch.
So erfahren wir in der Geschichte von Regina Schleheck, dass Frau Merkel einen Vogel hat und was Guido davon hält.
Margit Hähner lässt eine Kuh auf´s Haarspray kommen und weiß auch noch einiges von Mäusen und Menschen zu berichten.
Rolf Polander wirft einen Blick auf tierisches Verhalten und stellt fest: Tiere sind auch nur Menschen.
Tanja Schurkus erzählt von einer Katze, die keinerlei Respekt vor der Privatsphäre der Nachbarn hat.
Die Gastgeberin Gerda Laufenberg steuert nicht etwa ein Bild mit Hermelin bei sondern eines mit Marder. Neben diesem mit Worten gemalten Bild können die Besucher auf einem Rundgang durch das Atelier weitere Tiere auf Leinwänden entdecken oder sogar adoptieren.

Eintritt: frei, Spenden erbeten