Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Viva La Libertà! Ein italienischer Abend mit Reinhold Joppich und Mario di Leo

Datum: Dienstag, 19. November um 19.30 Uhr

Ort: Buchhandlung Klaus Bittner, Albertusstr. 6, 50667 Köln

Eintritt: 10,-€ / 8,-€

Der einstige Wahl-Römer Reinhold Joppich beginnt seine Lesung mit einem Auszug aus dem autobiografischen Notausgang von Ignazio Silone über dessen Kindheit in den Abruzzen und die ersten freien Wahlen in Italien vor über 100 Jahren. Es folgt eine bizarr-absurde sizilianische Geschichte von Andrea Camilleri zur Zeit des Mussolini-Faschismus und des spanischen Bürgerkriegs. In einem Auszug aus dem autobiografischen Roman Der Umweg von Luce d’Eramo, bekommen wir einen Einblick in das Leben einer jungen, begeisterten Faschistin, die die Nachrichten von Konzentrationslagern in Deutschland nicht glauben wollte. Ihre Reise führt sie durch Arbeits- und Konzentrationslager, durch ein zerbombtes und auch innerlich zerrüttetes Land. Am Ende verliert sie ihre körperliche Unversehrtheit, aber auch die Illusionen über eine zerstörerische Ideologie. Nobelpreisträger Dario Fo rettet in der Burleske Flucht in die Schweiz mit seinem Vater und Onkel das Leben von 1944 vor den Deutschen geflohenen Kriegsgefangenen. Und in Bruder Bankautomat nimmt Stefano Benni die Befreiung von der Diktatur der Banken satirisch aufs Korn.

Im Wechsel mit den von Reinhold Joppich in allen sprachlich-stimmlichen Nuancen zum Leben erweckten Texten interpretieren der in Rom geborene Cantautore Mario di Leo bekannte (Partisanenversion „Bella ciao“) und weniger bekannte Canzoni aus der Resistenza, dem italienischen Widerstand gegen Faschismus und Nazibesetzung.

Angesichts einer bedrohten Presse- und Meinungsfreiheit hat, gerade in der heutigen Zeit, dieses essentielle Thema nichts von seiner Brisanz verloren. Viva la libertà!

(© Autoren-Foto: Nico Wagner Fotografie)