Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Regina Porter

In Die Reisenden (S. Fischer) unternimmt die amerikanische Autorin Regina Porter eine scharfsinnige Erkundung der heutigen USA und der Traumata von Rassismus und Ungleichheit, die nach wie vor die Welt bewegen.

Von den Bürgerrechtsbewegungen bis zur Obama-Ära spannt Regina Porter ein schillerndes Zeitpanorama und verdichtet die Geschichte zweier Familien – die eine weiß, die andere schwarz – zu einem faszinierenden Familienepos. Anfang der Sechziger marschiert Martin Luther King auf Washington, Hoffnung weht durch das Land, Amerika hat einen Traum. Und auch der junge James träumt, er will Anwalt werden. Nur wenig später wird die junge Afroamerikanerin Agnes auf der Heimfahrt von ihrem ersten Date von einem weißen Polizisten angehalten. Schreckliche Momente folgen. Beide ahnen nicht, auf welch unerwarteten Wegen die Geschichte der nächsten Jahrzehnte sie und ihre Familien zusammenführen wird. Moderatorin Angela Spizig fragt nach bleibenden Traumata und zeitgemäßen Familienepen. Milena Karas liest aus der Übersetzung von Tanja Handels.

Eintritt: 10,- /8,- € | Mitglieder: 6,- €

Veranstaltungspartner: S. Fischer Verlag, Amerika Haus e.V. NRW