Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

poetry trifft Poesie: Die Slammerin Lena Meckenstock und die Dichterin Dorothee Hövel-Kleibrink zu Gast bei Michael Domas

Lena Meckenstock war Finalistin der NRW Poetry-Slam-Meisterschaften 2018

Dorothee Hövel-Kleibrink war Künstlerin des Monats Mai 18 bei den Brücker Kunsttagen

Michael Domas ist Autor einiger Prosa und des Liebesgedichtbandes „Herzmarinade“, außerdem Herausgeber der Liebeslyrik-Anthologie „anhaltender ritus“

Es wird lange Zeit, dass Slampoetry und Lyrik, dass spoken und written word sich begegnen. Michael wird auf die Texte Lenas mit klassischen, modernen und eigenen Gedichten antworten, Dorothee vertritt die geschriebene Lyrik, wird aber auch Prosa vortragen.

Lena Meckenstock:
Mein Ort war mir zu groß, zu sichtbar, zu markant;
ich konnte nicht verstehen, warum das niemand hier verstand.
Ich wollte, dass er schwindet, dass nur noch blieb, was mir gefiel;
Es war mein Ort, mein Reich, es war mein eignes Spiel.
Doch man nahm mir meine Rechte, traf Entscheidungen für mich;
Man sagt, das sei das Beste, doch begreifen tun sie´s nicht.
Ich verlier mich in den Straßen, in den Gassen, hier und dort;
Ich fühle mich verlassen, will flüchten aus meinem Ort.
Aus dem Ort, der doch nur mir gehört, doch Andere nehmen weg,
was mir zuletzt Substanz gewährt, sie sehen nicht den Zweck.
Denn je enger ich die Grenzen steck,
 desto seltener verlauf ich mich.
Und wenn am Ende nur ein Zimmer bleibt,
dann nennt es mein Versteck,
und wenn ich mal auf Reisen geh´,
hab ich zumindest kein Gepäck
(aus: “Von Hüllen, die fallen, und von Mauern, die brechen”)