Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Performance: Verbrecherjagd von Abidjan bis Daressalam – Radiokrimis in sechs Sprachen Hörerlebnisse mit Kreativen der Deutschen Welle

JournalistInnen und SprecherInnen der Deutschen Welle, die in Bonn und verschiedenen Ländern Afrikas arbeiten, geben mit Making-of-Videos, Audios und Szenischen Lesungen einen höchst unterhaltsamen Einblick in ihre internationale und vielsprachige Radioarbeit. Wie und wo werden ihre spannenden und beliebten Radiokrimis entwickelt und produziert? Wie variieren Ensembles und Ambiente?

Die Plots der kurzen Krimis etwa über Cyber Kriminalität, häusliche Gewalt, Landraub oder Umweltverschmutzung greifen alltägliche Probleme auf und sollen vor allem junge Menschen in Afrika mit den spritzigen und spannenden Hörspielen für brisante soziale Themen sensibilisieren. Da stellen sich für uns manche Fragen nach den realen gesellschaftlichen Verhältnissen in den angesprochenen Ländern. Die BesucherInnen sind daher gegen Ende der Performance herzlich zum Gespräch mit den MacherInnen eingeladen.

Mit:
• Clarissa Herrmann (DE/FR)
• Yann Durand (DE)
• Wanjiku Mwaura (KE/DE)

Eintritt: 12 €/8 € – hier erhalten Sie Ihre Tickets

Diese Podiumsdiskussion findet im Rahmen des stimmen afrikas Jubiläumsfestivals CROSSING BORDERS: translate – transpose – communicate statt. Alle Veranstaltungen finden auf Deutsch, Englisch und Französisch statt und es wird Übersetzungsangebote geben. Weitere Informationen zum Festival finden Sie hier.

  • Performance: Verbrecherjagd von Abidjan bis Daressalam – Radiokrimis in sechs Sprachen Hörerlebnisse mit Kreativen der Deutschen Welle
  • Termin: 28. Oktober 2019 — 0:00
  • Zielgruppe: Erwachsene
  • Festival/Serie: Stimmen Afrikas