Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Nicolas Mathieu

Wie später ihre Kinder (Hanser) brachte Nicolas Mathieu im vergangenen Jahr den bedeutenden Prix Goncourt ein, nun erscheint das Werk des französischen Autors auch auf Deutsch. Mit überwältigender Intensität und Ehrlichkeit erzählt sein Roman von einer Gruppe Jugendlicher, die in den 1990er Jahren in einer strukturschwachen Region im Osten Frankreichs aufwachsen.
Selbst aufgewachsen in der Provinz am Rande der Vogesen weiß Nicolas Mathieu, wovon er schreibt, wenn er den meist eintönigen Alltag seiner Protagonisten schildert – »dieses Gefühl im Schlamm festzustecken, das Gefängnis der Tage«. Die perspektivlose Umgebung, die von Strukturwandel und Arbeitslosigkeit geprägt ist, verleitet den heranwachsenden Anthony und seine Freunde dazu, Abwechslung von der Tristesse bei Alkohol und Cannabis zu suchen – noch mehr Aufregung verspricht nur die (hoffnungslose) erste Liebe. Über vier Sommer begleitet der Roman die Jugendlichen in eine Welt, in der ihnen nichts geschenkt wird und an der sie dennoch hängen. Über die trotz allem vorhandene Verbundenheit zur Heimat spricht Nicolas Mathieu, der nach einer Zeit in Paris inzwischen wieder in Lothringen lebt, mit Moderatorin Angela Spizig. Aus der deutschen Übersetzung von Lena Müller und André Hansen liest Bernd Reheuser.