Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Marcelino Truong: Ein schöner kleiner Krieg

Der Bürgerkrieg in Vietnam zählt zu den bedeutendsten Kriegsschauplätzen nach 1945, zeigt er doch, dass der Kalte Krieg weder kalt noch die USA allmächtig waren. 40 Jahre nach Kriegsende erzählt der vietnamesische Comiczeichner Marcelino Truong in Ein schöner kleiner Krieg von seiner Kindheit in der Hauptstadt Saigon, als die Fronten sich verhärteten und der Konflikt an Schärfe und Brutalität zunahm. Truong erzählt die Geschichte aus der Sicht des kleinen Jungen, der er zu der Zeit war. Da Truongs Familie der Oberschicht angehört und dem korrupten und autoritären Präsidenten Ngo Dinh Diem nahesteht, bekommt er selbst nur Bruchstücke des Krieges mit, alle anderen Informationen erhält der Leser in Einblendungen aus Sicht des erwachsenen Truong, der sehr detailgenau recherchiert hat. Während in der Hauptstadt Cocktailpartys gefeiert werden, hört man in den Bergen Explosionen. Das kleine Land versinkt im Chaos: Arm steht gegen Reich, Katholiken gegen Buddhisten, Kommunisten gegen Imperialisten. Gelingt es der Familie, sich rechtzeitig in Sicherheit zu bringen?
Marcelino Truong wurde 1957 in Manila geboren. Sein Vater ist Vietnamese, seine Mutter Französin. Truongs Kindheit war geprägt von zahlreichen Umzügen. Er hat bereits auf den Philippinen, in den USA, in Südvietnam und in England gelebt. In Paris studierte er am Institut für politische Studien und arbeitete als Englischdozent, bevor er eine künstlerische Laufbahn einschlug. Heute ist Truong als Maler, Illustrator und Autor tätig, u. a. für Elle und Libération.

Stefan Barmann moderiert.

Veranstaltungspartner: Egmont Verlagsgesellschaften mbH, Bureau du Livre der Französischen Botschaft in Berlin, Institut français Köln

Eintritt: 5 Euro
Um Reservierung unter 0221-9318770 oder per Mail an info.koeln@institutfrancais.de wird gebeten