Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lyriknachmittag: Adrian Kasnitz und Nils Menken lesen Gedichte

Adrian Kasnitz schreibt Lyrik und Prosa, veröffentlicht Essays und Rezensionen. Er lebt mit seiner Familie in Köln. 1974 wurde er im Ermland geboren, wuchs dort und in Westfalen auf. Nach dem Studium der Geschichte in Köln und Prag, war er wissenschaftlicher Mitarbeiter der Uni Köln und Politikberater. Bislang veröffentlichte er mehrere Gedichtbände (»Reichstag bei Regen«, »innere Sicherheit«, »Den Tag zu langen Drähten«, »Schrumpfende Städte«, »Sag Bonjour aus Prinzip« und »Kalendarium #1«), den Roman »Wodka und Oliven« sowie Kurzprosa (»Die Maske«) und Essays. Seine Texte wurden u.a. mit dem Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium und dem GWK-Förderpreis für Literatur ausgezeichnet, in über zehn Sprachen übersetzt, vertont und verfilmt. Als Mitherausgeber der Edition parasitenpresse, als Gastgeber von literarischen Veranstaltungsreihen (Literaturklub Köln) und als Rezensent kämpft er gegen die Kammerjäger der Poesie. Bei uns liesst Adrian u.a. aus dem zweitem Teil seines poetischem Kalendariums.
Nils Menken ist Germanistik-Student und Barkeeper.  Sein literarisches Debüt gab Nils im Herbst vergangenen Jahres im Rahmen unseres Lyriknachmittages in der Art of Buna Galerie. Nils Menken schreibt vorwiegend Lyrik. Bei uns wird Nils seine neuesten Gedichte zum besten geben.

Gastgeber Thomas Berghaus moderiert den Nachmittag.