Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Literaturklub: Von Vögeln und Maschinen

Von Vögeln, Maschinen und dem Anhalten der Zeit handeln die Texte des heutigen Literaturklubs. Zu Gast sind Bastian Schneider (Köln/Wien), Kinga Tóth (Jena/Budapest) und Dominik Dombrowski (Bonn).
Vom Winterschlaf der Zugvögel heißt Bastian Schneiders Kurzprosa-Band, den er heute vorstellen wird. Die Texte der Klang-Poetin Kinga Tóth hören sich teilweise wie Bauanleitungen zu einem Maschinenpark an. Und Dominik Dombrowskis neuer Gedichtband Fermaten zögert die Zeit und alle Ereignisse heraus.

Bastian Schneider 1981 in Siegen geboren, studierte Psychologie, deutsche und französische Literatur in Marburg und Paris sowie Sprachkunst in Wien. Vom Winterschlaf der Zugvögel ist sein erstes Buch. Er lebt in Köln und Wien.

 

Kinga Tóth ist Sprachwissenschaftlerin und (Klang-)Poet-Illustratorin und Kulturmanagerin. Sie arbeitet als »Kommunikationsspezialistin« und Lektorin. Darüber hinaus ist sie Songwriter und Frontfrau des Tóth Kína Hegyfalu-Projekts. Sie war Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude (Stuttgart) und lebt z.Zt. in Jena. Neben zahlreichen internationalen Veröffentlichungen ist der Band ALL MACHINE/Allmaschine (Edition Solitude) erschienen.

 

Dominik Dombrowski, geb. 1964 in Waco/Texas/USA, lebt in Bonn. Studium der Philosophie und Literaturwissenschaften. Freier Lektor. Zuletzt erschienen von ihm die Gedichtbände Fermaten (Edition Azur) sowie Fremdbestäubung und Finissage(beide parasitenpresse).

 

Moderation: Adrian Kasnitz

Eintritt: 6,- €