Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

»Literaturhaus Köln virtuell«: Nassir Djafari

Ein Vater, der verzweifelt versucht, Kontakt zu seinem Sohn herzustellen, der sich zunehmend abschottet. Eine gemeinsame Reise nach Peru, die zu einer Reise in die Vergangenheit und ein Neubeginn wird – und zu einem unerwarteten Rollentausch, als der Vater spurlos verschwindet. Mit Eine Woche, ein Leben (Sujet Verlag) ist Nassir Djafari ein Debütroman von großer Kraft gelungen, eine komplexe Vater-Sohn-Geschichte und eine Geschichte über das Leben, das einem alle Pläne durchkreuzt. In der neunten Ausgabe von »Literaturhaus Köln virtuell« spricht Nassir Djafari mit Moderator Gerrit Wustmann über sein Buch.

Um während der durch die Corona-Krise verursachten Veranstaltungspause die Literatur präsent zu halten und Begegnungen zwischen Autor*innen und Publikum zu ermöglichen, hat das Literaturhaus Köln in Kooperation mit der VHS Köln das »Literaturhaus Köln virtuell« auf der vhs.cloud gestartet. In diesem virtuellen Lese- und Gesprächsraum wird Nassir Djafari lesen und zum Austausch zur Verfügung stehen. Das Publikum kann am heimischen Computer nicht nur zusehen und -hören, sondern auch per Chat und teilweise auch via Mikrofon Fragen stellen.

Um teilnehmen zu können, melden Sie sich bitte frühzeitig über diesen Link an. Sie bekommen per E-Mail einen Teilnahmelink zugeschickt. Wer kurzfristig kommt, kann möglicherweise nicht mehr freigeschaltet werden.
Bitte beachten Sie die Informationen nach Art. 13 DSGVO zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung der Web-Konferenz unter https://www.vhs.cloud/dse_web-konferenz.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Seit dem 16. April waren bereits Ulrike Anna Bleier, Bastian Schneider, Gunther Geltinger, Husch Josten, Nava Ebrahimi, Aris Fioretos, Barbara Beuys und Hauke Hückstädt gemeinsam mit Kristof Magnusson in diesem Format zu Gast.

Veranstaltungspartner: VHS Köln, Stadt Köln