Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

LESUNG VOLKSHOCHSCHULE KÖLN: EDITH NIEDIECK

Kölner · Krimi · Lesung: Geheimniskrämer – Wer zu Unrecht leidet, wird Unrecht tun
 
In Köln wird es schlagartig finster, und der beliebte Chef der Rheinischen Überlandwerke, Ferdinand Krämer, ist wie elektrisiert: Nicht nur der Zusammenbruch des Stromnetzes bereitet ihm Probleme. Ebenso zufällig, wie scheinbar das Licht ausgeknipst wurde, wird am nächsten Morgen eine Leiche gefunden – und die Spur führt direkt zu ihm. Wie gelingt es der Kölner Autorin Edith Niedieck, Fragen von Energieversorgung und der Interessenspolitik von Stromkonzernen in einen spannenden Krimi zu packen? 
 
Ob Sie einfach Lust auf einen vergnüglichen Krimiabend haben oder mit der Autorin übers Schreiben, über Recherche und faktische Hintergründe des Romans oder andere neugierige Fragen ins Gespräch kommen möchten, Sie sind herzlich eingeladen.
 
Eine Veranstaltung im Rahmen des Sonderprogramms Aufgeschlagen! des Landes Nordrhein-Westfalen
 
Edith Niedieck, lebt und arbeitet in Köln. Nach ihrem BWL-Studium entschied sie sich für eine Laufbahn als Senior-Texterin. Fing an als Praktikantin in Singapur und fand kurz darauf ihren Platz in einer renommierten Agentur in München. Schnell erschienen Arbeiten von ihr in den Jahrbüchern der Werbung. 2019 wurde ihr Debüt „Luxuslügen” publiziert. Zudem war sie 2020 mit ihrem Kurzkrimidebüt für den Literaturpreis Wortrandale Berlin nominiert. Oktober 2021 ist ihr neuer Kriminalroman „Geheimniskrämer” erschienen. 2022 wurde sie vom Literaturhaus Den Haag Deutsche Bibliothek eingeladen. Sie ist Mitglied im Syndikat und den Mörderischen Schwestern und findet Menschen und ihre Vernetzungen gnadenlos spannend.
Eintritt: frei · Bitte melden Sie sich an, begrenzte Platzzahl!