Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

LAND IN SICHT #47 mit Marit Heuß, Damon Taleghani, Ruth-Maria Thomas & Leonard Prandini

Der Herbst ist da und damit auch wieder unsere Lesereihe LAND IN SICHT im Kulturraum405. Wir freuen uns auf vier wunderbare Autor*innen: Marit Heuß, Damon Taleghani, Ruth-Maria Thomas und Leonard Prandini. Kommt vorbei!
__________
Kulturraum 405
Venloer Str. 405 | Köln-Ehrenfeld
29/09/2022
Lesungen ab 20 Uhr
__________
Informationen zu den Autor:innen
__________
Marit Heuß (im Foto), geboren 1984 in Schlema, studierte in Dresden Germanistik und Kunstgeschichte und promovierte 2019 in Germanistik an der Uni Leipzig. Seit 2010 Veröffentlichungen von Lyrik, sowie Lesungen (u.a. mit der Jazz-Lyrik-Combo „Dichte Töne“). Von 2013 bis 2014 war sie Merck-Stipendiatin der Textwerkstatt Darmstadt unter der Leitung von Kurt Drawert. Von 2014 bis 2015 Aufenthalt in Porto/ Portugal. Seit 2020 ist sie Mitinitiatorin eines Übersetzungsprojekts zwischen deutschsprachigen und brasilianischen Lyriker:innen (u.a. Odile Kennel, Cornelia Hülmbauer, Timo Bergner). Seit 2020 interviewt sie Künstler:innen (zuletzt Sighard Gille, Dagmar Ranft-Schinke). Im Oktober 2021 wurde sie für das Foto-Lyrik-Projekt „Verschwindende Spuren“ nach Kyjiw eingeladen. Sie lebt in Leipzig.
__________
Damon Taleghani ist sound author und Musiker. Er überlegt sich translinguale Handlungsanweisungen, nimmt Stimmen von Freunden auf, befasst sich mit schwerfälligem Pop, language politics und dem Schreiben jenseits des Reißbretts. Sein Ziel ist dabei, künstlerische Dringlichkeit auf Bühnen, in Ausstellungen und Texte zu übertragen. Stipendium der Akademie Schloss Solitude.
__________
Ruth-Maria Thomas, 1993 geboren, ist in Cottbus aufgewachsen, war Gastschauspielerin am Staatstheater Cottbus und am Piccolo Theater, arbeitete als Sozialarbeiterin in der Jugendhilfe und studiert am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Sie ist Mitherausgeberin des erotischen Literaturmagazins Hot Topic!. 2021 war sie Finalistin des Brandenburger Literaturpreises. Sie ist Mitgründerin des Vereins für Literaturvermittlung Leipzig, veröffentlicht in Zeitschriften und Anthologien und schreibt Texte für Ausstellungen Leipziger Künstler:innen.
__________
Leonard Prandini wurde 1993 in Bergisch-Gladbach geboren und lebt und arbeitet als Autor von Pulp-Literatur und Drehbüchern in Köln. Seine Romane, Kurzgeschichten und Filme tauchen ein in das Milieu, die schummrige Parallelwelt der Kneipen und Spielhallen und versuchen zugleich, die profitierende Industrie anzugreifen – vor allem das Geschäft mit der Glücksspielsucht. 2022 ausgezeichnet mit dem Dieter-Wellershoff-Stipendium der Stadt Köln.
__________
LAND IN SICHT ist teil der Unabhängigen Lesereihen.
__________
Die Lesereihe LAND IN SICHT wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln, der RheinEnergie Stiftung Kultur und der Kunststiftung NRW. Vielen Dank für die Unterstützung!