Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Land in Sicht

Die Leseungsreihe Land in Sicht möchte junge Literatur in Köln erlebbar machen. Jeden Monat werden an einem Donnerstagabend literarische Texte aller Art, ob Lyrik, Prosa, dramatische Texte oder literarische Essays, präsentiert. Dabei werden sowohl junge Talente aus Köln und dem Kölner Umland vorgestellt als auch junge AutorInnen nach Köln eingeladen, die bereits auf sich aufmerksam gemacht haben. Ziel ist es, so einen Treffpunkt für junge Schreibende und Literaturinteressierte in Köln zu etablieren und zum Austausch über junge Texte anzuregen.
Diesmal dabei: Gesa Jessen, Rick Reuther, Michelle Steinbeck und Tilman Strasser

Michelle Steinbeck, geboren am 1990 in Lenzburg, lebt in Zürich. B.A. in Literarischem Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel 2013. Mitglied bei Babelsprech, junge deutschsprachige Lyrik. Publikationen in Zeitschriften und Anthologien sowie im Radio. Redakteurin der Fabrikzeitung der Roten Fabrik Zürich und Kulturmitarbeiterin im Kaufleuten Zürich.

Tilman Strasser, geboren 1984 in München, Studium in Düsseldorf (Germanistik) und Hildesheim (Kreatives Schreiben), lebt in Köln. Arbeitet als Kommunikator fürs dortige Literaturhaus, als Journalist und Drehbuchautor. Erzählungen in Zeitschriften (EDIT usw.) und Anthologien (Landpartie usf.) und freien Kollektiven (Das Kulturtagebuch usf.). Der Roman „Hasenmeister“ erschien 2015 im Salis Verlag.

Gesa Jessen, geboren 1989, aufgewachsen in Berlin und Köln. Teilnahme an der Kölner Schreibschule für Jugendliche der SK-Stiftung, der Ferienakademie NRW für den literarischen Nachwuchs des Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V., der Schreibwerkstatt der Jürgen Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler, sowie an literarischen Werkstätten im Rahmen der Heiner-Müller-Gastprofessur für deutschsprachige Poetik unter Leitung von Rainald Goetz und Lukas Bärfuss. Studiert Kunstgeschichte und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft in Berlin.

Rick Reuther, geboren 1993 in Hamburg, studiert am Institut für Sprachkunst Wien. Produktionen zwischen Text, Klang, Video und Performance u.a. mit Daniela Seel und Christian Filips. Veröffentlichungen u.a. in Edit und Block. Er ist Redaktionsmitglied bei Babelsprech.org und Mitherausgeber der JENNY.

Eintritt: 2 Euro