Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Im Großstadtrausch. Wilde Jahre in Berlin.

Ein Vortrag über die deutsche Hauptstadt während der Zeit der Weimarer Republik von Werner Seuken mit einer Lesung von Gedichten, Romanauszügen und Chansons

Berlin in der Zeit der Weimarer Republik (1918 – 1933) – das war ein Ort großer Kontraste: einerseits gekennzeichnet von großer seelischer Not, bitterer Armut, fragilen politischen

Verhältnissen, gewaltsamen Aufständen und einer hohen Kriminalitätsrate, andererseits von bedeutsamen Leistungen in Kunst und Wissenschaft sowie von einer exzessiven Lebenslust, die mit einem riesigen Angebot an leichter Unterhaltung befriedigt werden konnte. Berlin galt als Welthauptstadt des Amüsements. Nirgendwo sonst gab es so viele Bars, Cafés, Tanzlokale, Revue-Theater und Kabaretts, in denen man die zum Teil miserablen Lebensbedingungen vergessen wollte, denen man ausgesetzt war.

Werner Seuken lässt viele zeitgenössische Autoren zu Wort kommen, die uns faszinierende Einblicke in das Großstadtleben vermitteln: u. a. Klabund, Klaus Mann, Kurt Tucholsky, Bertolt Brecht, Alfred Döblin und Erich Kästner. Zahlreiche Texte werden als Chansons dargeboten (CD-Aufnahmen).

Eintritt 6,– €/ Schüler, Studierende, Köln-Pass-Inhaber 3,– €. Einlass 10:00 Uhr, Beginn 11:00 Uhr

Anmeldung bis 28 3. 2020 über philimu.veranstaltungen@gmx.de