Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Heimito von Doderer: Die Strudlhofstiege (1951)

Heimito von Doderer gilt als einer der bedeutendsten Schriftsteller Österreichs, sein Roman „Die Strudlhofstiege“ zählt zu den epochalen Großstadtromanen des 20. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt steht die Stadt Wien der Jahre 1923-25 bzw. 1910/11 und die „Menschwerdung“ des Amtsrats und Majors a.D. Melzer. Dessen Leben läuft immer irgendwie an ihm vorbei, bis er endlich doch zu sich selbst findet. Die titelgebende Strudlhofstiege ist dabei Dreh- und Angelpunkt der mit vielen Zeitsprüngen raffiniert ineinander verflochtenen Erzählstränge, verbindet sie doch einen alten und einen neuen Stadtbezirk miteinander. Als „genius loci“ steht sie so für das zentrale Thema des Buches: die Fruchtbarmachung der Vergangenheit für unsere Gegenwart durch den „duftenden Rost der Erinnerung“. Der Kölner Sprecher Stephan Schäfer stellt anhand verschiedener Schlüsselstellen den Roman und seinen Autor vor. Mehr Infos auf der Seite von Stephan Schäfer: www.lesen-ist-reisen.de

Eintritt 6,– €/ Studierende, Schüler, Köln-Pass-Inhaber 3,– €. Einlass 10:00 Uhr, Beginn 11:00 Uhr

Anmeldung bis 13. 7. 2019 erwünscht über philimu.veranstaltungen@gmx.de