Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Hanns Zischler: Träger des Preises der Literaturhäuser 2013

Hanns Zischler erhält den diesjährigen Preis des Netzwerks der Literaturhäuser. Aus der Preisbegründung: „Die zu literaturhaus.net zusammengeschlossenen Literaturhäuser in der Schweiz, in Österreich und Deutschland verleihen Hanns Zischler den Preis der Literaturhäuser 2013, weil Hanns Zischler es mit seinen kulturhistorischen Büchern in vorzüglicher Weise versteht, konzentriert, ruhig, extrem kenntnisreich und in anschaulicher Prosa Sachverhalte darzustellen, deren komplexe Natur er sich in akribischer Forschungstätigkeit angeeignet hat. … In vielen unserer Häuser hat Hanns Zischler Texte anderer Autoren gelesen und unserem Publikum vorgeführt, wie anders sich Literatur anhört, wenn der Lesende bis ins kleinste Detail mit dem Inhalt dessen vertraut ist, das er ja ›nur‹ durch seine Stimme zum Sprechen bringen müsste. Aber er hat auch über Literatur, über Schriftsteller, Dichter und Filme so gesprochen, wie es einer tut, der von seinen alltäglichen Leidenschaften spricht.“
Am Abend der Preisvergabe im Literaturhaus Köln hält Ernest Wichner, Leiter des Literaturhauses Berlin, die Laudatio. Und wir lernen Hanns Zischler im Gespräch mit Michael Kohtes als Spaziergänger kennen, der der Stadt Berlin mit seinem neuen Text-Bild-Essay-Band “Berlin ist zu groß für Berlin” (Galiani) ihre verborgene und verdrängte Topographie ins Gedächtnis ruft.

Eine Veranstaltung des Kölner Literaturhauses.
Veranstaltungspartner: Netzwerk der Literaturhäuser
Mit freundlicher Unterstützung der Kunststiftung NRW

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, für Mitglieder 4 Euro

Tickets gibt es im Vorverkauf in den folgenden Buchhandlungen: Buchhandlung Klaus Bittner, Lengfeld’sche Buchhandlung, Buchhandlung Goltsteinstraße, Der andere Buchladen (Ubierring), außerdem im Internet über offticket: https://www.offticket.de/Details/?ID=24416