Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Hajo Steinert: Blumenspiel. Ein Köln-Roman

Mit einem Strohhut auf dem Kopf und seinem Hammer im Rucksack verlässt der junge Kunstschmied Heinrich 1908 das heimatliche Bergische Land. In Cöln am Rhein, so hat er gehört, werden tüchtige Männer gesucht. Doch die Stadt, in der es kreischt und kracht, hupt und dröhnt, schüchtert ihn ein. Trotz der Warnung seiner Vermieterin Else lässt er sich durch Straßen und Gassen treiben, von einer Kneipe zur anderen. Alles ändert sich, als er die wunderschöne, flatterhafte und doch selbstbewusste Näherin Hedwig kennenlernt. Heinrich träumt von einer gemeinsamen Zukunft. Doch Hedwig hat andere Pläne. Sie hat von einem Berg gehört, auf dem es sich so frei leben ließe wie sonst nirgendwo. Am Ende nimmt sie den stillen Heinrich mit nach Ascona und hoch auf den Monte Verità.
Blumenspiel ist ein turbulenter und detailliert recherchierter Epochenroman aus der Zeit des Jugendstils und der Reformbewegung. Und eine Liebeserklärung des Autors an eine Stadt, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu den blühendsten in Deutschland gehörte.
Ein Kapitel erzählt von einer prunkvollen Veranstaltung der Literarischen Gesellschaft Köln, den „Kölner Blumenspielen“, im prall gefüllten Gürzenich.

Winfried Gellner spricht mit Hajo Steinert.

Hajo Steinert, geboren 1952, arbeitete von 1986 bis 2016 in der Literatur-Redaktion des Deutschlandfunks. Buchveröffentlichungen und Herausgaben über Deutsche Literatur, Lyrik, Fotografie und Kulturgeschichte des Fußballs. 2015 erschien sein Roman Der Liebesidiot. Steinert lebt in Köln.

  • Hajo Steinert: Blumenspiel. Ein Köln-Roman
  • Termin: 10. September 2019 — 19:30 - 21:00
  • Autor: Hajo Steinert
  • Zielgruppe: Erwachsene
  • Kategorie: Gespräche
  • Eintritt: 10, €