Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gemeinsam gelesen: Franz Kafka “Das Schloß”

Anfang 1922 – gut zwei Jahre vor seinem Tod – beginnt Kafka mit der Arbeit am »Schloß«-Roman. »Wie der ›Proceß‹ bleibt auch das ›Schloß‹ ein Fragment. Und auch in den Handlungsabläufen, den dargestellten Bindungskonflikten, den Personenkonstellationen und Einzelmotiven greift der späte Roman auf den früheren zurück. Der Kampf Josef K.s mit der Gerichtsbehörde um Anerkennung seiner Unschuld wird hier zum Kampf des Landvermessers K. mit der Schloßbehörde um die Anerkennung seiner Identität. Einen Kampf gegen und um Macht, deren höchste Instanzen sich verborgen halten, sowie den Wechsel von Auflehnung und Unterwerfung beschreiben beide Texte gleichermaßen. Anders als im ›Proceß‹ geht es freilich im ‚Schloß‘ vor allem auch um die Möglichkeit einer zwanglosen Integration in eine soziale Gemeinschaft.« (Thomas Anz)
»Gemeinsam gelesen« bedeutet die Möglichkeit, mit anderen Lesern über die eigene Leseerfahrung eines bestimmten Textes zu sprechen, dabei zum Teil sehr unterschiedliche Zugangsweisen und Verständnismöglichkeiten kennenzulernen und im Gespräch miteinander vielleicht mit dem behandelten Werk ein Stück weiterzukommen.

Die Kenntnis des Romans wird zu Beginn des Seminars vorausgesetzt.

 

Gebühr € 32 (einschl. Arbeitsunterlagen)

Anmeldung: 0221/8010780 oder

https://www.kath.de/akademie/rahner/Info/060.php