Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Festival der multikulturellen Literatur in NRW

Autorinnen und Autoren mit Migrationshintergrund vom VS NRW und aus anderen Bundesländern lesen ihre Werke auf Deutsch, Journalisten moderieren die Lesungen und Gespräche. Literaturkritiker und Germanisten diskutieren über den Beitrag multikultureller Schriftsteller zur deutschen Literatur.
Ort: VHS-Forum im Museum
Eintritt: Einzelveranstaltung 3 Euro, Tageskarte 5 Euro, Festivalkarte 10 Euro

Heutiges Programm:

Erster Teil
16:00 Uhr Einführung in das Festival durch die Projektinitiatorin Dr. Pilar Baumeister
Konzert der Geigenspielerin Christina C. Messner mit literarisch inspirierten eigenen Kompositionen
17:00 Uhr Möglichkeit des Gesprächs mit den anwesenden AutorInnen und Verkauf der Bücher aller am Festival Beteiligten

Zweiter Teil
17:30 Uhr Offizieller Empfang mit Ansprachen diverser Persönlichkeiten des kulturellen Lebens: u. a. Kulturamt der Stadt Köln, Volkshochschule Köln, Literaturhaus Köln, Literarische Gesellschaft Köln
Moderation Elke Falley-Rothkopf
18:00 Uhr Gemütliches Zusammenkommen bei kleinem Büffet vor dem Veranstaltungsraum im Foyer

Dritter Teil
19:00 Uhr Sigrid Löffler spricht über “Die neue Weltliteratur und ihre großen Erzähler”. Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion mit ihr und den Schriftstellern Yoko Tawada, Imre Török als stellvertretender Bundesvorsitzender des VS, Fahimeh Farsaie und Angelika Hensgen, Sprecherin von VS Köln, zum Thema “Wie lässt sich der Beitrag multikultureller AutorInnen zur deutschen Literatur der letzten 50 Jahre charakterisieren?”. Moderation Dr. Roberto Di Bella, Italien

Vierter Teil
21:00 Uhr Lesung von Yoko Tawada, Japan