Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

[Abgesagt] Ranjit Hoskoté im Gespräch mit Ilija Trojanow

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Exophony« der Akademie der Künste der Welt spricht der indische Lyriker, Kurator, Übersetzer und Kulturtheoretiker Ranjit Hoskoté über Muttersprache (mother tongue) im Unterschied zu allen anderen erlernten Sprachen (other tongues). Und er zieht Schlüsse auf Vorstellungen von Nation, Zugehörigkeit und Alltagssprache.

Mit der Vorstellung der mother tongue sei die Vorstellung von gesellschaftlich normierter Sprache ebenso wie von nationaler Zugehörigkeit verbunden, einer politisch motivierten Standardisierung also. Mit Blick auf gegenwärtige Migrationsbewegungen nimmt Ranjit Hoskoté das Widerstandspotential alltäglichen Sprechens in den Blick: Es bezieht Erfahrungen und Kenntnisse anderer Sprachen mit ein. Ranjit Hoskoté liest im Anschluss eine Auswahl seiner Lyrik, aus der deutschen Übersetzung von Jürgen Brôcan liest die Schauspielerin Banafshe Hourmazdi. Mit Ilija Trojanow spricht Ranjit Hoskoté über die Frage, was dem Bild vom »Kampf der Kulturen« entgegengesetzt werden kann.

Eintritt: 11,- /9,- € | Mitglieder des Literaturhauses: 7,- €

Veranstaltungspartner: Akademie der Künste der Welt/Köln

Die Programmreihe »Exophony« wird gefördert durch die Kunststiftung NRW.

  • [Abgesagt] Ranjit Hoskoté im Gespräch mit Ilija Trojanow
  • Termin: 21. April 2020 — 19:00 - 20:00
  • Ort: Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39
  • Zielgruppe: Erwachsene
  • Eintritt: 7€ - 11€