Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Emanuel Derman: Models. Be having. Badly.

Menschen agieren unvorhersehbarer als Atome und Planeten. Aus kleinen Irritationen kann ein Chaos von gigantischen Ausmaßen entstehen. Finanzmodelle funktionieren nur, wenn die Welt sich nicht allzu sehr verändert und nicht von ihrem aktuellen Zustand abweicht. Und sie scheitern kläglich, sobald sie aus dem Ruder läuft. “Ihr iPad funktioniert, weil irgendjemand die Grundlagen der Quantenphysik verstanden hat und etwas bauen kann, das tut, was Sie wollen, wenn Sie einen Knopf drücken. Quantitative Finanzmarktanalysten benutzen die gleiche Art von Mathematik, um das eigenwillige Gebaren der internationalen Finanzmärkte zu beschreiben. In der Theorie sieht das alles schön überschaubar aus, doch in Wirklichkeit handelt es sich um eine vage Analogie, die in die Irre führt.”
Emanuel Derman promovierte auf dem Gebiet der theoretischen Teilchenphysik. 1985 wechselte er zur Investmentbank Goldman-Sachs und wurde 2000 zum Financial Engineer of the Year gewählt. Derman ist Professor an der Columbia University und Partner bei dem Unternehmen Prisma Capital Partners.

Das Gespräch findet in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung statt.

Veranstaltungspartner: Verlag Hoffmann & Campe

Tickets: über KölnTicket, telefonisch unter 0221 / 2801 oder im Internet unter:
http://www.koelnticket.de/suchergebnisse/details.html?eventid=624276&aid=kol&referer_info=kt_partner

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro