Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Eine Lange Nacht der norwegischen Literatur

Norwegen ist ein Land großer Literatur, von Klassikern wie Henrik Ibsen und Knut Hamsun bis hin zu aktuellen Bestsellerautorinnen und -autoren wie Karl Ove Knausgård oder Maja Lunde. Vielfach geht es um Fjord und Fjell, um die beeindruckende Landschaft und das Alltagsleben in einem Land, das binnen weniger Jahrzehnte von einer armen Agrargesellschaft zu einer der reichsten Nationen der Erde wurde.
Das Gastland der Buchmesse in Frankfurt zeigt: Der Blick der norwegischen Autorinnen und Autoren ist vor allem ein sehr zeitgenössischer und internationaler. Wenn etwa Erik Fosnes Hansens Roman Ein Hummerleben (Kiepenheuer & Witsch) in einem norwegischen Gebirgshotel spielt, jedoch gesellschaftliche Entwicklungen des zwanzigsten Jahrhunderts aufzeigt. Mona Høvrings Was helfen könnte (edition fünf) beschreibt eine kleine Familie in einem Städtchen am Meer – deren existenzielle Themen sind universell. Roy Jacobsens Insel-Saga Die Unsichtbaren (C.H.Beck) hingegen spürt Fragen der Schuld und Kollaboration im Nachkriegs- Norwegen nach. Und Helga Flatland beschreibt in Eine moderne Familie (Weidle Verlag) wie ein Ereignis, ein vermeintlich harmonisches Familienleben zum Einsturz bringt. Zwei weitere Autor*innen sollen sich die Ehre geben. Hinrich Schmidt-Henkel moderiert. Gelesen wird aus den Übersetzungen von Hinrich Schmidt-Henkel (Hansen), Ebba D. Drolshagen (Høvring), Gabriele Haefs (Roy Jacobsen) und Elke Ranzinger (Flatland).

  • Eine Lange Nacht der norwegischen Literatur
  • Termin: 11. Oktober 2019 — 19:30 - 21:00
  • Ort: COMEDIA Theater, Vondelstraße 4-8
  • Zielgruppe: Erwachsene
  • Kategorie: Autorenlesung
  • Eintritt: 10€ - 12€