Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ein Abend über Thien Tran

Thien Tran_(c)_krautsimturm

»Häufig wird der zeitgenössischen Lyrik vorgeworfen, sie sei zu kryptisch und absichtsvoll verschlüsselt — wer ein Gegenbeispiel sucht, der wird bei Thien Tran fündig. In seinem beachtlichen Debüt demonstriert der Autor, wie komplexe Gedanken verhandelbar gemacht werden können, ohne an Differenziertheit zu verlieren.« So schrieb die Stadtrevue vor 10 Jahren über Thien Tran, der 2008 den Lyrikpreis beim Open Mike der Literaturwerkstatt Berlin und 2009 das Rolf-Dieter- Brinkmann-Stipendium der Stadt Köln erhielt.

Thien Tran, der als eine der talentiertesten jungen Stimmen seiner Generation gesehen wurde, starb 2010 mit nur 31 Jahren in Paris. »Er wollte mitreißen und mitgerissen werden – von Außergewöhnlichem, vom Neuen, von den schönen Seiten des Diskursiven. Mitgerissen werden vom Mitreißen an sich. Der Energie, die sich an jenem Horizont bildet, wo das Individuelle in etwas Kollektives übergeht. Einer möglichst poetischen Energie, vor allem aber einer frappierenden Energie«, so formuliert der Schriftsteller Ron Winkler seine Gedanken über Thien Tran. Zehn Jahre nach Thien Trans Tod hat Ron Winkler dessen Nachlass jetzt in Kooperation mit dem Haus für Poesie im ELIF Verlag herausgegeben. Moderator Wolfgang Schiffer spricht mit Ron Winkler und weiteren Gästen über Thien Tran und sein Werk.

Eintritt: 9,- /7,- € | | Mitglieder: 5,- €

Veranstaltungspartner: ELIF Verlag, Kulturamt der Stadt Köln