Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Eileen Myles

Die Dichterin, Autorin, Performerin und Kunstjournalistin Eileen Myles gilt als »Rockstar der Gegenwartslyrik« (Bust Magazine), feministische Ikone und Pionierin der queeren Literatur. Unverblümt erzählt ihr nicht-fiktionaler Roman Chelsea Girls (Matthes & Seitz) von Eileen Myles‘ Weg aus dem katholischen Boston der 1950/60er Jahre über Alkohol, Drogen und lesbischen Sex hinein in die vibrierende New Yorker Lyrikszene der 1970er.

Während sich jeden Tag die Frage stellte, wie man mit Gedichten überleben soll, schaffte es Eileen Myles nicht nur, eine literarische Form zu finden, sondern auch, sich selbst neu zu entwerfen, fernab von dem, was andere erwarteten. Der Literaturwissenschaftler Jan Wilm fragt nach Leben und Schreiben in einer Zeit, als alles möglich schien. Heidrun Grote liest aus der Übersetzung von Dieter Fuchs.

Eintritt: 12,- /10,- € | Mitglieder des Literaturhauses: 8,- €

Veranstaltungspartner: Buchhandlung Klaus Bittner, Matthes & Seitz

  • Eileen Myles
  • Termin: 22. April 2020 — 19:30 - 21:00
  • Ort: Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39
  • Zielgruppe: Erwachsene
  • Eintritt: 8€ - 12€