Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Buch Witsch: Über das schwindelerregende Leben des Verlegers Joseph Caspar Witsch

Die Geschichte eines der innovativsten deutschen Verleger ist eine schwindelerregende Reise durch die historischen Abgründe des 20. Jahrhunderts. Der in Köln geborene junge Bibliothekar J.C. Witsch geriet früh in Konflikt mit dem Nazi-Regime, stieg aber noch 1936 zum obersten “Volksbibliothekar” Thüringens auf. Nach dem Krieg gründete er in Köln den Verlag Kiepenheuer & Witsch und verlegte große Autoren wie Heinrich Böll, Joseph Roth, J. D. Salinger. Als einflussreicher Netzwerker gegen den Kommunismus publizierte er auch Klassiker wie Wolfgang Leonhards Die Revolution entlässt ihre Kinder. Er war ein großer Kenner der Weltliteratur, ein inspirierender öffentlicher Intellektueller und ein erfolgreicher Unternehmer.
Autor Frank Möller spricht mit Helge Malchow und Reinhold Neven Dumont über sein Buch.

Frank Möller ist Medienwissenschaftler und vorwiegend für den Deutschlandfunk tätig.

Helge Malchow wurde nach seiner Tätigkeit als Cheflektor im Jahr 2002 der Nachfolger von Reinhold Neven DuMont.

Reinhold Neven DuMont war über 30 Jahre bis 2002 Verleger im Verlag Kiepenheuer & Witsch.

Eine Veranstaltung des Literatur-in-Köln-Archiv (LiK)
Veranstaltungspartner: Verlag Kiepenheuer & Witsch

Eintritt:
Vorverkauf: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro
Abendkasse: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro

Ticketvorverkauf: über KölnTicket, telefonisch unter 0221 / 2801 oder im Internet unter:
http://www.koelnticket.de/suchergebnisse/details.html?eventid=734074&referer_info=kt_partner