Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

COLM TÓIBÍN – NORA WEBSTER

Als ihr Mann stirbt, die Liebe ihres Lebens, verfällt Nora Webster in einen Schockzustand. In der irischen Kleinstadt, wo sie lebt, tastet sie sich langsam ins Leben zurück. Ihre beiden Töchter sind aus dem Haus, doch der stotternde Donal ist vom Tod seines Vaters verstört und sein Bruder Conor wird in der Schule gemobbt. Und dann muss sich Nora noch gegen die Schikanen am Arbeitsplatz wehren. Sie ist katholisch, unkonventionell, von einer grimmigen Intelligenz, doch sie ist in der engstirnigen irischen Gesellschaft der 60er Jahre gefangen. Sie sucht neue Wege für sich, lernt andere Menschen kennen. Wird sie die Kraft haben, sich selbst zu verwirklichen? In seinem großen Roman gelingt Colm Tóibín das Porträt einer Frau, die die Unabhängigkeit ihrer Gefühle bewahrt. Nora Webster ist eine der bleibenden Frauenfiguren der Literatur.
 

Colm Tóibín, 1955 in Enniscorthy geboren, ist einer der wichtigsten irischen Autoren der Gegenwart. Seine Bücher wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem IMPAC-Preis. Im Januar 2016 kam die erfolgreiche Verfilmung von Brooklyn in die deutschen Kinos. Das Drehbuch schrieb Nick Hornby.

 

Eine Veranstaltung der Buchhandlung Bittner und der Deutsch-Britischen Gesellschaft e.V. in Köln.

Moderation: Denis Scheck

Deutscher Text: Josef Tratnik
Eintritt: 10,-€ / 8,-€

Eine Veranstaltung auf Englisch und Deutsch