Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Andreas Erb und Norbert Scheuer: Von hier aus

Eröffnung mit Andreas Erb und Norbert ScheuerGrußwort: Dr. Ursula Sinnreich, Generalsekretärin der Kunststiftung NRW; Einführung: Dr. Gabriele Ewenz (LiK); Norbert Scheuer liest aus “Von hier aus”.

Der Ort Kall, in der Abgeschiedenheit der Eifel gelegen, bildet in den Romanen und Erzählungen von Norbert Scheuer einen zentralen Kulminationspunkt für sein literarisches Schreiben. Als Gegenpol zum modernen Großstadtroman strömen der Mikrokosmos des Dorfes und die karge Mittelgebirgslandschaft der Eifel eine Faszination aus, dem sich die Leser von Scheuers Texten nur schwer entziehen können. Der real existierende und der fiktive literarische Ort Kall bieten Andreas Erb Anlass, sich mit bildkünstlerischen Mitteln mit den Topographien von Landschaften und urbanen Strukturen auseinanderzusetzen. Aus dieser Zusammenarbeit von Kunst und Literatur entstanden außergewöhnliche Wort- und Textbilder, die sich einerseits – im Sinne der “ut pictura poesis” – gegenseitig befruchten und ein Ganzes bilden, andererseits aber dennoch ihren solitären Charakter behalten.

Andreas Erb, Literaturwissenschaftler an der Universität Duisburg-Essen und Bildender Künstler, arbeitet seit 2010 an dem Collagenprojekt “Tage Buch Vergehen2.

Norbert Scheuer gehört zu den wichtigsten zeitgenössischen Autoren. Sein Roman “Überm Rauschen” war 2010 “Buch für die Stadt”. 2012 erschien “Peehs Liebe”.

Veranstaltungspartner: Kunststiftung NRW, Lilienfeld Verlag

Eintritt: frei