Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Volksbühne am Rudolfplatz

25März | Mo | 2019

lit.COLOGNE: Kamel Daoud und Boris Aljinovic verlängern Leben

französisch | deutsch In Zabor erforscht Kamel Daoud („Der Fall Meursault“) das menschliche Dasein mit den Methoden aus Tausendundeiner Nacht. Ismael beginnt in der Einsamkeit seines Dorfes Geschichten zu schreiben und entdeckt schon bald: Er hat die Gabe, das Leben von Sterbenden zu verlängern. Solange er über die Leute schreibt, hält er den Tod auf Abstand. Doch eines Tages liegt sein eigener Vater im Sterben. „Eine feurige Parabel auf die Macht des Schreibens“ (Le Monde). Mod.: Stefan Barmann, dt. Text: Boris Aljinovic

»
27März | Mi | 2019

lit.COLOGNE: Marion Brasch und Helene Hegemann – über Glück und Unglück, im Bungalow und woanders

Marion Brasch (Jg. 1961) erzählt in Lieber woanders von Verlust und Überleben, den Augenblicken, die über Glück und Unglück entscheiden. Um Glück, Verlust und Überleben geht es auch Helene Hegemann (Jg. 1992) in Bungalow. In einer apokalyptischen Welt beobachtet die 13-jährige Charlie das kaputte Leben der Erwachsenen. Die beiden Autorinnen sprechen über ihre Romane, das Schreiben, über Gemeinsamkeiten und Differenzen, mächtige Vorbilder und wie man sie austrickst. Mod.: Knut Elstermann

»
28März | Do | 2019

lit.COLOGNE: Kristen Roupenian und Mieze von Mia über Cat Persons

englisch | deutsch Kristen Roupenians Kurzgeschichte Cat Person, im November 2017 im New Yorker veröffentlicht, wurde zur viralen Sensation und gilt als eine der meistgelesenen Storys aller Zeiten und als meisterhafte Beschreibung dessen, was falsch läuft zwischen den Geschlechtern. Jetzt erscheint ihr Erzählungsband mit dieser und elf weiteren großartigen Storys. Die Erkundung des Lebensgefühls einer Generation: Wer sind wir, wenn wir alles sein können? Mod.: Shelly Kupferberg, dt. Text: Mieze (Mia)

»
+ Veranstaltungen exportieren