Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Literaturhaus Köln

+ Google Karte
Großer Griechenmarkt 39
Köln, 50676 Deutschland
25November | Sa | 2017

100 Jahre Heinrich Böll

100 Jahre Böll

Böll, Böll, Böll: Kein Name fällt im Veranstaltungsleben Kölns in diesem Jahr häufiger. Zu Recht! Denn am 21. Dezember wäre Heinrich Böll hundert Jahre alt geworden. Aber jeder Anlass taugt, um sich mit Werk und Wirken des Nobelpreisträgers zu beschäftigen. Genau das tun, auf Einladung der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, drei frühere Böll-Preisträger: Eva Menasse (Foto, Böll-Preis 2013), Jürgen Becker (1995) und Marcel Beyer (2001) öffnen neue, reizvolle Wege zum Leben und Schaffen des großen Kölner Autors – in seinem Geiste,…

»
26November | So | 2017

Milena Glimbovski – Klub Junge Literatur

(c) Isabell Winter

Umweltverschmutzung, Artensterben, Klimawandel: Die Folgen des hohen Plastikverbrauchs sind zahlreich, katastrophal – und eigentlich vermeidbar. Auf eingeschweißte Gurken, doppelt verpackte Nüsse und dreifach gesicherten Käse kann man doch eigentlich gut verzichten, oder? In Ohne Wenn und Abfall (Kiepenheuer & W itsch) zeigt Milena Glimbovski, wie. Denn sie kennt sich aus: Bereits im Alter von 22 Jahren eröffnete sie, »getrieben von einem Ehrgeiz, die Welt besser zu hinterlassen, als sie vorgefunden « den ersten »Original Unverpackt Supermarkt« in Berlin. Ihr…

»
28November | Di | 2017

Stimmen der Freiheit

(c)Hellen Pass

Wenn eine Diktatur entsteht, ist das freie Wort zuerst bedroht. Über 180 Journalisten und Journalistinnen sind in der Türkei in Haft, mehr als 150 Medienhäuser wurden geschlossen. Schriftsteller und Schriftstellerinnen werden wegen ihrer Texte vor Gericht gestellt. Die Journalistin Evren Zahirovic, die Journalisten Osman Okkan, Aydin Üstünel und Gerrit Wustmann sowie die Politikerin Lale Akgün (SPD) lesen Texte verfolgter türkischer Autorinnen und Autoren, die einen Eindruck von der Lage in der Türkei geben. Sie erläutern die Situation ihrer türkischen Kollegen…

»
29November | Mi | 2017

Heiliger und Verräter: Der neue Ingo Schulze

(c) Gaby Gerster

Wer ist Peter Holtz? »Er ist ein Heiliger und ein Verräter, furchtbar naiv und trotzdem hellsichtig, ein guter Mensch, der für alle das Beste will, aber zugleich bedrohlich ist.« So spricht Ingo Schulze über seinen neuen Helden – und hat mit "Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" (S. Fischer) »den komischsten deutschen Roman dieses Herbstes geschrieben. Und den klügsten.« (Andreas Platthaus, F.A.Z.). Der Autor von Simple Storys und Adam und Evelyn erzählt ein Vierteljahrhundert deutscher Geschichte, vom…

»
30November | Do | 2017

Literarische Salon: Adam Zagajewski

(c) Peter-Andreas Hassiepen

Er war Protestpoet der Jahre nach 1968, kämpfte gegen die kommunistische Diktatur und hatte Veröffentlichungsverbot. Aber damit begann erst die Reise des Adam Zagajewski, in der Literatur und auch im Leben. Er siedelte nach Paris, später in die Vereinigten Staaten über und legte in seinen Gedichten, Essays und Erzählungen so etwas wie ein europäisches Bewusstsein frei. Inzwischen wieder zurück in seiner Heimatstadt Krakau, verfasste er nach vielen Jahren noch einmal ein Protestgedicht, satirisch, wütend, ätzend. Da war er für einen…

»
03Dezember | So | 2017

Sabrina Janesch: Die goldene Stadt

(c)Frank Zauritz

El Dorado! Im Jahr 1887 redet ganz Peru, ja, eigentlich die halbe Welt von der Entdeckung der legendären Inka-Siedlung. Und von dem, der sie entdeckt haben will: Augusto Berns. Wer ist der Mann, der als kleiner Goldwäscher am Rhein anfing, später den großen Alexander von Humboldt traf, schließlich zufällig zum Held im Spanisch-Südamerikanischen Krieg wurde? Tatsächlich ist Berns’ Geschichte erst seit Kurzem bekannt, und Sabrina Janesch setzt »dem Abenteurer und Entdecker von Machu Picchu (…) ein zärtliches Denkmal« (DIE ZEIT).…

»
05Dezember | Di | 2017

Bau-Stau! Die dritte Runde Kultur kontrovers

»Museen in Not?« fragt die dritte Ausgabe von Kultur kontrovers. In der von Literaturhaus und Kölnischer Rundschau veranstalteten Diskussion sprechen Rundschau-Lokalchef Stefan Sommer und Kultur-Redakteur Hartmut Wilmes mit drei Museumsdirektoren: Marcus Trier, dessen baulich marodem Römisch-Germanischem Museum ab 2018 eine bis zu sechsjährige Sanierung bevorsteht, außerdem Mario Kramp, der mit dem Kölnischen Stadtmuseum am liebsten einen Neubau in der »Historischen Mitte« der Stadt beziehen würde. Dritter im Bunde ist Marcus Dekiert. Er hat als Wallraf-Direktor zwar keine Sorgen mit dem…

»
06Dezember | Mi | 2017

Enno Stahl – Meister des realistischen Erzählens

(c) Kirsten Adamek

Hannes Tannert und seine Frau Meta wohnen seit kurzer Zeit im kleinen rheinischen Städtchen Kirchweiler. Hier feiert der örtliche Bürgerschützenverein sein 175-jähriges Jubiläum mit einer zweitägigen Spätkirmes. Und "Spätkirmes" (Verbrecher Verlag) heißt auch der vielstimmige Roman von Enno Stahl, der mit analytischer Schärfe die (eingebildeten) Leiden des Mittelstandes schildert: Hannes Tannert ist Juniorprofessor in einem befristeten Anstellungsverhältnis, Meta ist seit der Geburt der gemeinsamen Tochter Cora auf 400 Euro-Basis tätig. Sie lebt gern im Grünen. Hannes will lieber nach Berlin…

»
10Dezember | So | 2017

Kathinka Dittrich van Weringh – Ein bewegtes Leben

(c) Daniel Rosenthal

»Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, warum Köln kein Literaturhaus hat?« fragte Kathinka Dittrich van Weringh im Jahr 1995 – öffentlich und vernehmlich. Eine Frage, die Folgen hatte, wie Besucherinnen und Besucher des Literaturhauses wissen. Bevor sie in Köln Kulturdezernentin wurde, lebte und wirkte die kritische Fragerin an anderen spannenden Orten: Barcelona, Moskau, Amsterdam waren nur einige der Stationen, die sie (vornehmlich im Dienst des Goethe-Instituts) absolvierte. In dem Band Wann vergeht die Vergangenheit? (Dittrich Verlag) berichtet sie von ihrem…

»
12Dezember | Di | 2017

Literarische Weihnacht! Weihnachtsfeier im Literaturhaus

Weihnachten und Bücher gehen von jeher eine enge Beziehung ein: Das Buch der Bücher erzählt die Weihnachtsgeschichte, Bücher sind in Deutschland nach wie vor liebste Geschenke und die Weihnachtstage schaffen – hoffentlich – endlich wieder Zeit zum Erzählen und Lesen. Team und Vorstand des Literaturhauses laden die Mitglieder des Literaturhauses herzlich zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier ein: Lesungen, Buchempfehlungen und Weihnachtskekse geben Anlass zum Austausch – und auf dem Buchbazar lässt sich noch manches Präsent erstehen! Ab 17.30 Uhr gibt es…

»
+ Veranstaltungen exportieren