« Alle Magazinbeiträge

Spannende Mixtur. Zu Besuch in der Agnes Buchhandlung

Gleich an der Tür hängen sie, die Plaketten, die Nominierung und Auszeichnung beim Deutschen Buchhandlungspreis anzeigen: Die Agnes Buchhandlung hält mit nichts hinter dem Berg. Braucht sie auch nicht: Auf der Neusser Straße liegt sie direkt an der Schlagader des Viertels, fast gegenüber der namensgebenden Kirche. „Mit der veranstalten wir auch gemeinsam“, erklärt Inhaber Uli Ormanns. „Literatur in St. Agnes“ heißt die Reihe, in der zum Beispiel jüngst Hanns-Josef Ortheil zu Gast war. Auch sonst lässt sich das kleine Team des Ladens gern für „Auswärtsspiele“ gewinnen – und übernimmt unter anderem regelmäßig Büchertische für die Crime Cologne. Ob Krimis und Thriller auch ein Stützpfeiler des täglichen Geschäfts sind? Uli Ormann wiegt lächelnd den Kopf hin und her: „Seit zwei, drei Jahren gehen Sachbücher noch etwas besser.“


Dass es auch sonst gut geht, verdeutlicht ein Blick in den regen Laden mit ausladender Kinderbuchecke und interessant-gemischtem Sortiment. Schon das Schaufenster fällt durch eine spannende Mixtur aus Büchern kleinerer Verlage und Bestsellern auf, Taschenbuchausgaben von Evergreens stehen direkt neben auffallenden Hardcovern noch recht unbekannter Schreibender. Die Kuratierung übernähmen hier alle zusammen, gibt Uli Ormanns zu Protokoll. So spiegelt die Auslage harmonisch die Vorlieben der Verkäufer*innen wider.


Und der Niedergang des stationären Buchhandels, der Schatten von amazon, das Aussterben der Lesenden? Scheinen in dem schmucken Geschäft nicht anzukommen: „Wir werden weiterhin sehr gut vom Viertel angenommen“, sagt Uli Ormanns, „manche Leute kommen sogar extra von weiter weg.“ Verständlich, sehr verständlich. (ts)

Harte Fakten:
Agnes Buchhandlung
Neusser Strasse 63
50670 Köln
Telefon: 0221 7200733
E-Mail: nc-agnesbor@netcologne.de

Vertretungsberechtigt:
Uli Ormanns

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 9:30 – 19 h
Samstag 9:30 – 16 h

  • Spannende Mixtur. Zu Besuch in der Agnes Buchhandlung
  • Kategorie: Buchladenbesuche