« Alle Magazinbeiträge

Gemütlich gestopft. Zu Besuch im Taschenbuchladen

Brutzeln von Fast-Food-Buden, Blinken von Bar-Reklamen, aufgequollene Mülleimer und stets torkelnde Füße auf dem Asphalt: Die Zülpicher Straße gilt als vieles, als Hort der Ruhe gilt sie nicht. Trotzdem ist da dieser Buchladen, unbeugsam zwischen Döner und Kiosk und gegenüber vom Taxistand. Mitten auf der Feiermeile. „Ich mach das seit 21 Jahren“, sagt Inhaberin Ursula Kiel, „aber den Laden gibt es schon viel länger.“

(c) Tilman Strasser

Er sei ursprünglich eine Ausgliederung des akademischen Buchladens gewesen, nun aber längst eigenständig, erzählt sie. Daher jedoch noch der Name: Der Taschenbuchladen. Obwohl es hier natürlich längst mehr als nur Taschenbücher gibt. Hardcover zum Beispiel, aber auch ein paar Nonbookartikel, wie das in der Branche heißt. Postkarten also, oder Kalender. Letztere liegen im Januar noch im Schaufenster, doch das ist der Chefin gar nicht so recht: „Ein Foto? Kommen’se morgen mal wieder, vielleicht sind die dann weg.“

(c) Tilman Strasser

Ursula Kiel führt das Geschäft mit Leidenschaft, das ist schon beim Schritt über die Türschwelle klar. Neugierige Besucher*innen umfangen sofort Ruhe und Wärme, wie sie nur eine große Zahl liebevoll aufgereihter Bücher auszustrahlen imstande ist, als entfalte sich in deren Anordnung eine Magie, die Schallschutz und Heizung ersetzt. Na, zumindest wirkt der längliche Raum auf äußerst gemütliche Art vollgestopft. Und während der hintere Teil in handschriftlich gekennzeichneten Sparten all-time-favourites feilbietet, warten im vorderen handverlesen (sic) aktuelle Empfehlungen des Hauses. Zum Beispiel das neue Buch von Thomas Klupp, „Wie ich fälschte, log und Gutes tat“, ein Text, der manchmal fast bösartig die heile Welt einer Vorzeigekleinstadt seziert. Kein klassisches Geschenkbuch, oder? „Aber das ist endlich mal ein heiteres Buch, das ich gut fand“, sagt Ursula Kiel und lacht, „sonst empfehle ich doch immer nur die schweren!“ (ts)

(c) Tilman Strasser

Harte Fakten:
Der Taschenbuchladen
Inhaberin: Ursula Kiel
Zülpicher Straße 4
50674 Köln
(Kwartier Lateng)

Telefon: 0221/ 21 94 44

E-Mail:
der-taschenbuchladen@t-online.de

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 10:30 Uhr bis 19:00 Uhr, Samstag 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr, gegebenenfalls auch länger

  • Gemütlich gestopft. Zu Besuch im Taschenbuchladen
  • Kategorie: Buchladenbesuche