« Alle Magazinbeiträge

„Epigonale Nachäffung“ – 5 Minuten mit Guy Helminger

In Köln (und natürlich nicht nur, aber erst recht dort) ist Guy Helminger eine Institution. Der gebürtige Luxemburger lebt seit über 30 Jahren in der Domstadt und bereichert ihr Kulturleben. Primär als Autor von Gedichten und Kurzgeschichten, Hörspielen und Kinderbüchern und natürlich Romanen. Daneben aber auch als Förderer, Jurymitglied, als Stimme im Betrieb, großer Unterhalter und, schriftlich wie verbal, wunderbarer Erzähler. Und nicht zuletzt als Gastgeber, denn er lädt regelmäßig mit Navid Kermani Lieblingsschriftsteller*innen in den Literarischen Salon. Salonesk geht’s auch beim Gespräch mit Laura Toussaint zu: Im Café werden Tassen verräumt, klimpern löffel, mahlen Kaffeemühlen – und der Autor erklärt ungerührt, was ihm Heimat ist, was Unabhängigkeit, und wieso er die hiesige „maßlose Selbstüberschätzung“  schätzt.