« Alle Magazinbeiträge

„Disparates Material“ – 5 Minuten mit Julia Trompeter

„Die Mittlerin“ (Schöffling & Co, 2014) hieß ihr Debütroman, „Zum Begreifen nah“ (ebd., 2016) der folgende Gedichtband. Auch abseits der Literatur ist Julia Trompeter dem Hochgeistigen zugetan: Sie arbeitet als Postdoktorandin der Philosophie an der Universität Utrecht. In ihrer Wahlheimat Köln ist sie trotzdem noch häufig anzutreffen.
Im Gespräch mit Anna Westkämper verrät sie, wie sie die Domstadt und speziell die Literaturszene darin sieht, wann ihre Gedichte entstehen – und wie ihr am Aachener Weiher einmal eine Lateingrammatik entrissen wurde.