Lade Veranstaltungen
05Dezember | Di | 2017

Bau-Stau! Die dritte Runde Kultur kontrovers

»Museen in Not?« fragt die dritte Ausgabe von Kultur kontrovers. In der von Literaturhaus und Kölnischer Rundschau veranstalteten Diskussion sprechen Rundschau-Lokalchef Stefan Sommer und Kultur-Redakteur Hartmut Wilmes mit drei Museumsdirektoren: Marcus Trier, dessen baulich marodem Römisch-Germanischem Museum ab 2018 eine bis zu sechsjährige Sanierung bevorsteht, außerdem Mario Kramp, der mit dem Kölnischen Stadtmuseum am liebsten einen Neubau in der »Historischen Mitte« der Stadt beziehen würde. Dritter im Bunde ist Marcus Dekiert. Er hat als Wallraf-Direktor zwar keine Sorgen mit dem…

»
06Dezember | Mi | 2017

Enno Stahl – Meister des realistischen Erzählens

(c) Kirsten Adamek

Hannes Tannert und seine Frau Meta wohnen seit kurzer Zeit im kleinen rheinischen Städtchen Kirchweiler. Hier feiert der örtliche Bürgerschützenverein sein 175-jähriges Jubiläum mit einer zweitägigen Spätkirmes. Und "Spätkirmes" (Verbrecher Verlag) heißt auch der vielstimmige Roman von Enno Stahl, der mit analytischer Schärfe die (eingebildeten) Leiden des Mittelstandes schildert: Hannes Tannert ist Juniorprofessor in einem befristeten Anstellungsverhältnis, Meta ist seit der Geburt der gemeinsamen Tochter Cora auf 400 Euro-Basis tätig. Sie lebt gern im Grünen. Hannes will lieber nach Berlin…

»
07Dezember | Do | 2017

Kurzlesung mit Norbert Löffler

  Norbert Löffler liest in der Mayerschen Köln-Nippes aus seinen Köln-Thrillern und signiert sie anschließend. Norbert Löffler schreibt seit über 30 Jahren in allen Genres, veröffentlicht aber erst seit einigen Jahren. Anfang letzten Jahres begann er mit verschiedenen Gastautoren eine Köln-Thriller Serie, die historische Begebenheiten mit fiktiven Handlungen vermischt. Hier ist soeben der dritte Teil erschienen. Löffler liest nicht nur aus den Köln-Thriller vor, er beantwortet auch gerne Fragen und liebt die Kommunikation mit seinen Lesern. Der Eintritt zu dieser…

»
10Dezember | So | 2017

Kathinka Dittrich van Weringh – Ein bewegtes Leben

(c) Daniel Rosenthal

»Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, warum Köln kein Literaturhaus hat?« fragte Kathinka Dittrich van Weringh im Jahr 1995 – öffentlich und vernehmlich. Eine Frage, die Folgen hatte, wie Besucherinnen und Besucher des Literaturhauses wissen. Bevor sie in Köln Kulturdezernentin wurde, lebte und wirkte die kritische Fragerin an anderen spannenden Orten: Barcelona, Moskau, Amsterdam waren nur einige der Stationen, die sie (vornehmlich im Dienst des Goethe-Instituts) absolvierte. In dem Band Wann vergeht die Vergangenheit? (Dittrich Verlag) berichtet sie von ihrem…

»
12Dezember | Di | 2017

Literarische Weihnacht! Weihnachtsfeier im Literaturhaus

Weihnachten und Bücher gehen von jeher eine enge Beziehung ein: Das Buch der Bücher erzählt die Weihnachtsgeschichte, Bücher sind in Deutschland nach wie vor liebste Geschenke und die Weihnachtstage schaffen – hoffentlich – endlich wieder Zeit zum Erzählen und Lesen. Team und Vorstand des Literaturhauses laden die Mitglieder des Literaturhauses herzlich zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier ein: Lesungen, Buchempfehlungen und Weihnachtskekse geben Anlass zum Austausch – und auf dem Buchbazar lässt sich noch manches Präsent erstehen! Ab 17.30 Uhr gibt es…

»

Ausstellungseröffnung Heinrich Böll und die Bildende Kunst

Ausstellungseröffnung: Heinrich Böll und die Bildende Kunst Dauer: 13.12.2017 – 17.02.2018 Die Ausstellung widmet sich erstmals einem bislang wenig beachteten Themenkomplex im Kontext der Böll-Rezeption. Die zentrale Frage, inwieweit sich der Autor mit bildkünstlerischen Aspekten auseinandergesetzt hat und welche Spuren diese im Werk Heinrich Bölls hinterlassen haben, steht im Fokus der Präsentation. Seine frühesten Begegnungen mit der Bildenden Kunst, so erinnerte sich Heinrich Böll, seien mit den Besuchen in den Kölner Museen verbunden, ferner unterstrich Böll immer wieder den Stellenwert…

»
13Dezember | Mi | 2017

Ausstellungseröffnung Heinrich Böll und die Bildende Kunst |

Dauer: 13.12.2017 – 17.02.2018 | 100 Jahre Heinrich Böll Die Ausstellung widmet sich erstmals einem bislang wenig beachteten Themenkomplex im Kontext der Böll-Rezeption. Die zentrale Frage, inwieweit sich der Autor mit bildkünstlerischen Aspekten auseinandergesetzt hat und welche Spuren diese im Werk Heinrich Bölls hinterlassen haben, steht im Fokus der Präsentation. Seine frühesten Begegnungen mit der Bildenden Kunst, so erinnerte sich Heinrich Böll, seien mit den Besuchen in den Kölner Museen verbunden, ferner unterstrich Böll immer wieder den Stellenwert der Bilder…

»
15Dezember | Fr | 2017
01März | Do | 2018

Nicole Staudinger präsentiert ihr Buch „Stehaufqueen“

Buchpremiere: Nicole Staudinger präsentiert in der Mayerschen Buchhandlung ihr neues Buch "Stehaufqueen. Die Herausforderungen des Lebens elegant und majestätisch meistern". Das Buch: Resilienz kann man lernen: Nicole Staudinger zeigt, wie man auch in Krisen immer wieder „Ja!“ zum Leben sagt. Jeder erlebt einmal Rückschläge, Krisen oder doofe Tage. Doch woran liegt es, dass die einen daran zerbrechen und die anderen scheinbar locker damit fertig werden? Und was ist eigentlich ein Schicksalsschlag, was eine Lappalie – und wer bestimmt das? Nicole…

»
11Juli | Mi | 2018

Klaus-Peter Wolf liest aus „Ostfriesenfluch. Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen“ und „Totentanz am Strand. Sommerfeldt kehrt zurück“

Klaus-Peter Wolf liest in der Mayerschen aus seinem neuen Kriminalroman „Ostfriesentod. Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen“ sowie aus „Totentanz am Strand. Sommerfeldt kehrt zurück“. Mit musikalischer Begleitung von Bettina Göschl. Der Autor: Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im gleichen Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln, an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Seine…

»
+ Veranstaltungen exportieren