Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

zwischen/miete #8: Patricia Hempel besingt die Großstadtliebe

Wenn einem das Flattern durch Mark und Bein schießt, sobald die schöne Helene über die Flure der Uni paradiert, ist’s dahin mit der Souveränität. Erst recht als lesbische Archäologiestudentin, denn Helene ist so makellos wie heterosexuell. Also muss sich die Erzählerin anders behelfen – und gibt mit ihrer Metrofolklore (Klett-Cotta) den Auftakt zu einer grandiosen Liebessuada, verknüpft Laster mit Lyrik und Ovid mit Youporn. ≫Wie Patricia Hempel tief in jedes Fettnäpfchen des Großstadtromans klettert, daraus aber – wie aus einem Stahlbad der Satire und Selbstironie – literarisch unverwundbar wieder herauskommt, ist merkwürdig und schön zugleich.≪ (SWR 2) zwischen/miete mietet Autor*innen für einen Abend in Kölner WGs ein. Zwischen Putzplan und Altglaslager entsteht ein Ort für junge Literatur. Dazu gibt es Gilden Kölsch.

Tickets nur über rausgegangen.de/selbstgemacht/zwischenmiete

Ort wird nach Ticketbestellung bekanntgegeben!

  • zwischen/miete #8: Patricia Hempel besingt die Großstadtliebe
  • Termin: 23. März 2018 — 20:00 - 21:30
  • Zielgruppe: Erwachsene
  • Kategorie: Autorenlesung