Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

zwischen/miete #12: Christian Dittloff

Was, wenn Kinderkriegen keine Mühe mehr machte? In Das weiße Schloss erzählt Christian Dittloff von einer Gesellschaft, die noch natürlichste Abenteuer mit maximalem Komfort abdecken will – ein wagemutiges, dystopisch durchwebtes Debüt.

»Meine Mutter war noch eine Mutter, wie sie im Buche steht, dachte Ada und drückte aufs Gas, ich werde keine mehr sein.« Stimmt – denn vom ersten Satz an braust die Protagonistin mit ihrem Yves in eine schöne neue Welt, in der die Liebe nicht mehr an Kind oder Karriere scheitern soll. Das weiße Schloss (Berlin Verlag) heißt der Ort, an dem Leihmütter den Nachwuchs fremder Paare austragen, getrimmt auf Bio und Fair Trade. Christian Dittloff folgt in seinem Debütroman Eltern in spe und fragt, was eine outgesourcte Gebärmutter verändert, ab wann Bindung einen Verlust von Freiheit bedeutet, was heute und in naher Zukunft eigentlich Familie heißt. Und das in gelassen dahinfließender wie präziser Sprache, die dem Gedankenspiel eine faszinierende Leuchtkraft verleiht. Tilman Strasser fragt nach Reproduktion und Rollenbildern.

 

Veranstaltungspartner: rausgegangen.de, Dom Kölsch

(c) Christian Werner

  • zwischen/miete #12: Christian Dittloff
  • Termin: 30. November 2018 — 20:00 - 21:30
  • Zielgruppe: Erwachsene
  • Eintritt: 5,€