Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Sabine Schiffner & Jürgen Nendza: Neue Lyrik

2017 ist Jürgen Nendzas achter Gedichtband Picknick (poetenladen) erschienen, zwölf Monate später der neue Band von Sabine Schiffner mit dem Titel Super Ach (Lyrik-Edition Rheinland): Grund genug die beiden zur Lesung ins Literaturhaus zu bitten.

In Picknick entfaltet Jürgen Nendza (den die SZ zu den interessantesten Lyrikern seiner Generation zählt) mit poetischer  Kompromisslosigkeit  seine  auf  genauester Wahrnehmung und historischer  Reflexion basierende Dichtung. Seine Gedichte führen die Leser nach Norderney oder in die Kindheitslandschaft  des  Autors,  das Ruhrgebiet. Sabine Schiffners (Foto) Gedichte in Super Ach hingegen erzählen in zeitlicher Folge von den Jahren von 1985 bis 2017. Sie „spielen“ in Köln, der Stadt, in der die Autorin in dieser Zeit ganz überwiegend lebte und in die  sie immer wieder zurückgekehrt ist. Sie handeln vom Verschwundenen und Gefundenen.

Foto: (c) Kerstin Nieke