Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

poetry trifft Poesie Die Slammerin Elena Nern zu Gast bei Michael Domas

Michael wird auf die Gedichte Elenas, der neuen U20-Landesmeisterin und Finalistin beim NRW-Slam 2018, mit klassischen, modernen und eigenen Gedichten antworten.

» Elena Nern is Lyrikerin mit ganzem Herzen – aber nicht auf die Art für langweilige Deutschanalysen, sondern auf eine natürliche Weise, die mitreißt und nachdenklich macht. In ihren Texten vereint sie gefühlvolle Poesie mit alltäglichen Lebensfragen. Und eh man sich versieht, hängt man ihr schon an den Lippen.« (poetry-slam-essen.de)

» Nern beweist in ihrem Text „Reden ist Silber, und Schweigen ist Gold“: Wenn es nach ihr geht, sollte man weniger Tabu-themen umgehen und mehr über Probleme sprechen.« (Westdeutsche Zeitung)

»„Welten geschriebener Worte sind für manche auch Zufluchtsorte“, sagt Gewinnerin Elena Nern. Sie spricht kleine und große Tabus unserer Gesellschaft an, Themen, die alle kennen, doch keiner den Mumm besitzt, darüber zu reden: „Wir schweigen zu brav über psychologischen Eigenbedarf“, dichtet Nern gekonnt und kritisiert ein angepasstes Leben nach gesellschaftlichen Normen, was nicht nur für ihre Generation gilt. Die junge Poetin hat einen ausgeprägten Sinn für eingängige und klangvolle Textformen. Poesie und Geschichte sind ihr wichtig, ihre Empfehlungen lautet „vergesst Silber und Gold und fangt an, darüber zu reden.“ « (RP ONLINE)